22:24 19 Juni 2018
SNA Radio
    Panorama

    „Serjoga, lauf!“: Tödliche Begegnung zwischen Bär und Fischer gefilmt – VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    75199

    Ein Fischer aus dem Dorf Kowran auf der Halbinsel Kamtschatka ist im Fluss ertrunken, wo er Rettung vor einem Bären gesucht hatte. Augenzeugen haben die letzten Minuten im Leben des Mannes vom gegenüberliegenden Ufer aus auf Video gebannt. Darüber berichtet am Samstag das Nachrichtenportal vesti.ru.

    Der tragische Vorfall ereignete sich am frühen Morgen des 6. Juni am Ufer des Flusses Kowran, als Sergej Schirkow vom Fischen auf dem Heimweg war. Er wollte noch schnell einen Freund anrufen, weshalb er das Boot mit dem Fang am Ufer zurückließ und einen Hang hinaufkletterte, um dort besseren Empfang zu haben. Beim Abstieg zum Boot gewahrte er den hungrigen Braunbären. Aber wie das Video zeigt, scheint auch der Bär, der sich auf den Hinterpfoten aufgerichtet hatte, den Mann bemerkt zu haben. Er ging auf ihn los.

    „Serjoga, lauf!“ — riefen ihm Fischer vom anderen Ufer zu.

    Der Mann hat anfangs Steine nach dem Raubtier geworfen, um es in Schach zu halten. Dann versuchte er, schnell am Hang noch höher zu klettern, doch bald wurde ihm klar, dass es kein Entkommen gab. So kehrte er um und warf sich in den Fluss. Aber das Ufer erreichte er dann nicht mehr. Die starke Strömung riss ihn mit sich, und er ertrank. Erst am nächsten Tag wurde sein Leichnam an der Meeresküste gefunden.

    Sergej  Schirkow war früher Tänzer im Ensemble der Itelmenen „Elwel“. Die Itelmenen sind eine indigene Völkerschaft der Halbinsel Kamtschatka im äußersten Osten Russlands.

    Tags:
    Mann, Fluss, Fischer, Mord, Angriff, Bär, Tod, Natur, Sibirien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren