11:44 23 Oktober 2018
SNA Radio
    US-Kampfflugzeug im Rahmen der Operation gegen IS (Archiv)

    Koalitionsangriff auf Dorf in Nordsyrien – mindestens 18 tote Zivilisten

    © AP Photo / Petr David Josek
    Panorama
    Zum Kurzlink
    145173

    Kampfflugzeuge der von den USA angeführten internationalen Koalition haben einen Angriff gegen ein Dorf im Süden der Provinz Al-Hassaka geflogen. Dies berichtet die syrische Nationalagentur Sana.

    Durch den Schlag seien 18 Flüchtlinge aus dem Irak ums Leben gekommen.

    Laut der Nachrichtenagentur wurde das Dorf Howeibaria, wo sich ein Flüchtlingslager befinden soll, von der Luft aus angegriffen.

    Im Laufe des vergangenen Monats ist es nicht das erste Mal, dass Zivilisten infolge der Koalitionsaktionen in der Provinz Al-Hassaka im Nordosten Syriens ums Leben kamen.

    Am 10. Juni waren zehn Opfer bei einem Anschlag auf das Dorf Dschasa und am 12. Mai acht Tote beim Angriff auf das Dorf Al-Hamadi gemeldet worden.

    Das russische Außenministerium betonte mehrmals, dass die Aktionen der Vereinigten Staaten und der internationalen Koalition in Syrien ohne die Zustimmung und Koordination mit der syrischen Regierung und der Resolution des UN-Sicherheitsrates durchgeführt würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: FSA und US-Spezialkräfte bereiten Provokation mit Giftstoffen vor
    Putin nennt wichtigste Terrorbekämpfer in Syrien
    „Nun kommt’s auf die Opposition an“: Putin spricht sich zur Lage in Syrien aus
    Tags:
    US-geführte Koalition, Zivilisten, Luftangriff, Außenministerium Russlands, Nordsyrien, al-Hasaka, Syrien