12:07 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Autounfall in Moskau (Screenshot von Überwachungskamera)

    Taxi rammt Menge in WM-Stadt Moskau

    © Foto: Innenministerium Russlands
    Panorama
    Zum Kurzlink
    148210

    Ein Taxi ist am Samstag im Zentrum Moskaus in eine Menschenmenge gerast und hat mindestens sieben Passanten verletzt. Der Fahrer wurde festgenommen. Moskau ist einer der Austragungsorte der Fußball-Weltmeisterschaft 2018, die am Donnerstag begonnen hat.

    „In der Iljinka hat es einen Autounfall mit einem Taxi gegeben. Die Straße ist gesperrt. Es gibt keine Toten. Die weiteren Umstände werden ermittelt“, heißt es auf Twitter des Zentrums für die Organisation des Straßenverkehrs.

    • Taxi rammt Menge in WM-Stadt Moskau
      Taxi rammt Menge in WM-Stadt Moskau
      © REUTERS / Staff
    • Taxi rammt Menge in WM-Stadt Moskau
      Taxi rammt Menge in WM-Stadt Moskau
      © REUTERS / Staff
    • Taxi rammt Menge in WM-Stadt Moskau
      Taxi rammt Menge in WM-Stadt Moskau
      © REUTERS / Staff
    1 / 3
    © REUTERS / Staff
    Taxi rammt Menge in WM-Stadt Moskau

    Ein Video des Vorfalls zeigte, dass der Fahrer nach dem Zusammenstoß zu flüchten versuchte, jedoch von Passanten verfolgt wurde.

    Unter den Verletzten sind zwei Mexikanerinnen, wie die mexikanische Botschaft in Moskau mitteilte. Am morgigen Sonntag absolviert Mexiko sein Auftaktspiel gegen Deutschland im Moskauer Luschniki-Stadion.

    ​Der Taxifahrer erklärte laut der Polizei, dass er nicht mit Absicht in die Fußgängermenge gefahren sei. Nach Behördenangaben hat der Fahrer einen kirgisischen Führerschein.

    Nach vorläufigen Erkenntnissen war der Wagen außer Kontrolle geraten. Die Polizei nahm Ermittungen wegen Verletzung der Verkehrsregeln auf.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Befehlshaber der russischen Luftlandetruppen bei schwerem Autounfall verletzt – VIDEO
    „Völlig zertrümmert“: Tödlicher Autounfall in Moskauer Stadtzentrum – VIDEO
    Regisseur Emir Kusturica nach Autounfall im Krankenhaus – Medien
    Nach Autounfall in Oswiecim: Polens Ministerpräsidentin Szydlo in Klinik gebracht
    Tags:
    rammen, Taxifahrer, verletzt, Menschenmenge, Taxi, Fußball-WM, Fußball-WM 2018, Zentrum für Organisation des Straßenverkehrs, Twitter, Innenministerium Russlands, Mexiko, Moskau, Russland