11:23 18 November 2018
SNA Radio
    Verteilung der russischen humanitären Hilfe in der syrischen Provinz Latakia (Archivbild)

    Hilfe für schwer zugängliche Gebirgsgegend: Russland bringt Lebensmittel nach Hama

    © Sputnik / Dmitry Vinogradov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    71072

    Russische Militärs aus dem Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien haben am Sonntag humanitäre Hilfsgüter an die Bewohner der Ortschaft Asch-Schich in der Provinz Hama verteilt.

    Wie es heißt, liegt die Ortschaft in einer schwer zugänglichen Gebirgsgegend unweit von der Grenze zur Provinz Latakia.

    Da die Lebensbedingungen hier ziemlich kompliziert sind, hat die Aktion der russischen Militärs unter den Ortsansässigen große Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Es hätten sich Hunderte Menschen versammelt. Rund 500 Lebensmittelpakete mit Konserven, Reis und Mehl seien in nur 30 Minuten verteilt worden, sagte ein Sprecher des Zentrums.

    Zudem hätten die russischen Militärs im Gebäude der Ortsverwaltung am Morgen eine Sanitätsstelle eröffnet, wo die Bürger medizinische Hilfe in Anspruch nehmen könnten.      

    Nach den Worten der Mitarbeiter des Zentrums werden die humanitären Aktionen auch in anderen Ortschaften der Provinz Hama fortgesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Rebellen beenden auf Bitte Russlands Blockade der Straße Homs-Hama
    Syrische Armee erobert wichtige Höhen in Hama - VIDEO
    Syrien: Detonationen in der Nähe von Flughafen bei Hama hörbar – Medien
    Terroristen in Syrien schießen Kampfjet bei Hama ab – Pilot ums Leben gekommen
    Tags:
    Humanitäre Hilfsgüter, Zentrum für Vesöhunung der Konfliktparteien, Syrien