16:54 28 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    237134
    Abonnieren

    Drei Schiffe mit bis zu 630 Migranten an Bord sind am Sonntag im Hafen der Stadt Valencia angelegt. Nach der gefährlichen mehrtägigen Reise konnten die Flüchtlinge ihre Freude nicht zurückhalten.

    Als erstes kam um 06:50 Uhr Ortszeit das italienische Marineschiff „Dattilo“ mit 274 Migranten an Bord an. Als das Schiff am Hafen anlegte, war an Bord Applaus zu hören. Danach legten die Schiffe „Aquarius“ mit 106 und „Orione“ mit 250 Menschen an Bord an.

    Unter den Migranten sind nach Schätzungen von Nichtregierungsorganisationen Vertreter von 26 Nationalitäten, darunter mehr als 120 Kinder und sieben Schwangere. Es gebe auch Untergekühlte und Menschen mit chemischen Brandwunden. Die letzten zwölf Meilen bis zur Küste Valencias waren die drei Schiffe in Begleitung spanischer Rettungsschiffe gefahren.

    Madrid hat den Geflüchteten 45 Tagen Aufenthaltsrecht eingeräumt. Danach muss über ihr Schicksal entschieden werden: entweder politisches Asyl, Aufenthaltsgenehmigung als Wirtschaftsmigranten oder Rückweisung.

    Die Migranten waren am vergangenen Wochenende aus Seenot gerettet worden. Die italienische Regierung weigerte sich jedoch, sie aufzunehmen, ebenso wie die Nachbarregierung in Malta. Nur Spanien erklärte sich zur Aufnahme bereit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    2,5 Millionen neue Beatmungsgeräte: Deutsche Forscher entwickeln alternative Maschinen
    Corona-Krise: G20-Länder wollen Weltwirtschaft fördern –Putin fordert Moratorium auf Sanktionen
    Wird Deutschland zu Spanien? - Pflegeheime vor großen Herausforderungen in der Corona-Krise
    Tags:
    Migranten, Schiff, Valencia, Italien, Spanien