16:14 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Erdbeben in Japan

    Mehrere Tote und Hunderte Verletzte bei starkem Erdbeben in Japan

    © REUTERS / Mandatory credit Kyodo
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1028

    Im Westen Japans ist es laut internationalen Medien zu einem Erdbeben der Stärke 6,1 gekommen. Mindestens vier Personen, darunter ein neunjähriges Mädchen, kamen dabei ums Leben.

    Ein starkes Erdbeben erschütterte demnach am Montagmorgen gegen 8 Uhr (Ortszeit) den Westen Japans. Das Epizentrum soll im Norden der Präfektur Osaka gelegen haben und sein Herd in einer Tiefe von 13 Metern.

    Laut aktualisierten Informationen des Fernsehsenders NHK ist die Zahl der Toten infolge des Erdbebens auf vier Menschen gestiegen. Dabei seien mehr als 350 Menschen verletzt worden. Zuvor wurden drei Opfer gemeldet.

    Laut japanischen Behörden verstarben ein neun Jahre altes  Mädchen und zwei über 80-jährige Männer. Nach Angaben des Nachrichtensenders NHK sollen über 200 Menschen verletzt worden sein.

    ​Durch das Erdbeben wurden Medienberichten zufolge zahlreiche Straßen aufgerissen und Kanalisationsrohre sollen auseinander gebrochen sein. In einigen Gebäuden gebe es kein Wasser mehr. Im Nahverkehr seien Züge und U-Bahnen ausgefallen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erdbeben und Vulkanausbruch in Guatemala: Zahl der Opfer steigt auf das Doppelte
    Erdbeben im Iran fordert 105 Verletzte
    Tags:
    Tote und Verletzte, Wasser, Erdbeben, Osaka, Japan