09:07 16 Juli 2018
SNA Radio
    Mercedes-Logo (Symbolbild)

    Mercedes EQC macht Schwitztour durch Spanien – FOTOs

    © AFP 2018 / John MACDOUGALL
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 513

    Das Team von Mercedes-Benz hat nun einen Einblick hinter die Kulissen des neuen Elektroautos EQC bei der Sommererprobung gewährt.

    Ein Teil des umfassenden Hitzetests findet in Spanien statt. Der Elektro-SUV muss für den Nachweis seiner Funktionsfähigkeit intensive Sonneneinstrahlung und Temperaturen von bis zu 50° Celsius bestehen.

    „Kurz vor der Zielgeraden können wir mit unseren Vorserien-Fahrzeugen hier noch einmal ein extrem anspruchsvolles Testprogramm absolvieren”, zitieren die Medien den technischen Leiter des EQC Michael Kelz.

    Der EQC hatte zuvor eine Erprobung bei nordschwedischen Temperaturen von bis zu minus 35 Grad durchgeführt. Dabei wurden das Kaltstartverhalten einer Brennstoffzelle, das Handling von Ladekabeln, die Vorklimatisierung und die Betriebsstrategie samt Rekuperation überprüft.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Mercedes als Trampolin: Das wird teuer — VIDEO

    Der Mercedes EQC ist das erste Elektroauto aus der EQ-Familie. Dank seines rund 70-kWh-starken Akkus kann der SUV sogar 482 Kilometer ohne Nachladen zurücklegen.

    Das neue Modell soll 2019 in die Serie gehen. Kunden aus Norwegen können den EQC bereits vorbestellen.

    Zum Thema:

    Unzulässige Abschaltvorrichtungen: 238.000 Diesel-Autos werden zurückgerufen
    Kraftfahrtbundesamt ruft 60.000 Porsche-Diesel zurück – Medien
    Audi soll beim A6 manipuliert haben - Rückruf droht
    Tags:
    Fotos, Fahrzeuge, Test, Erprobung, SUV, Elektroauto, Mercedes-Benz, Spanien, Norwegen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren