09:09 16 Juli 2018
SNA Radio
    Elon Musk bei der Tesla-Präsentation (Archivbild)

    Musk enttarnt „Saboteur“ bei Tesla

    © AP Photo / Marcio Jose Sanchez
    Panorama
    Zum Kurzlink
    111177

    Der Chef des US-Elektroautokonzerns Tesla Elon Musk hat einem Mitarbeiter des Unternehmens „umfassende und schädliche Sabotage“ vorgeworfen. Das berichtet der US-Sender CNBC unter Berufung auf eine an die Tesla-Angestellten geschickte E-Mail von Musk.

    Laut Musk hat der Arbeitnehmer direkte Änderungen am Produktionssystem des Unternehmens vorgenommen und Daten an Dritte weitergegeben. Er habe sich von seinem Wunsch nach einer Beförderung dazu bewegen lassen, die ihm verweigert worden sei, so der Tesla-Chef.

    Mehr zum Thema: Britischer Regisseur beinahe in Tesla-Auto verbrannt – VIDEO >>>

    Der Sender berichtet, das Unternehmen habe eine Ermittlung eingeleitet. Sie soll festzustellen, ob der Mitarbeiter Helfershelfer unter den Kollegen oder in anderen Unternehmen hatte. „Wie Sie wissen, gibt es eine lange Liste von Organisationen, die wollen, dass Tesla stirbt“, fügte Musk hinzu.

    Zuvor hatte der Tesla-Chef angekündigt, er wolle mehr als 4000 Mitarbeiter, also rund neun Prozent der Belegschaft, kündigen. Musk begründete seine Entscheidung mit der „Notwendigkeit, Kosten zu senken und profitabel zu werden”.

    Mehr zum Thema: Elon Musk erklärt Tesla für "bankrott" >>>

    Das US-Unternehmen „Tesla Motors“ wurde 2003 gegründet. Der Firmensitz ist Palo Alto im Silicon Valley in Kalifornien. Neben Elektrofahrzeugen produziert Tesla mit eigener Technologie Batterien und Elektromotoren und verkauft sie an andere Autohersteller, wie beispielsweise Toyota und Daimler, weiter.

    Zum Thema:

    Elon Musks Flammenwerfer an erste Kunden ausgeliefert
    „Was ist der Unterschied“: SpaceX-Chef Musk verwechselt Russland und Ukraine
    Meilenstein für Elon Musk: Erster Elektrobus-Tunnel unter Los Angeles fast fertig
    Nach Tesla-Rekordverlust: Elon Musk steigt in Süßwarengeschäft ein
    Tags:
    Unternehmen, Ermittlung, Kündigung, Vorwürfe, Sabotage, Mitarbeiter, Tesla Motors, Tesla, Elon Musk, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren