00:51 18 November 2018
SNA Radio
    Biobomben-Anschlag in Köln

    Geplanter Biobomben-Anschlag: Über 3.000 Rizinussamen bei Festgenommenem gefunden

    © AFP 2018 / David Young / dpa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    29788

    Bei dem in Köln festgenommenen Tunesier Sief Allah H. sollen laut der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe 3150 Rizinussamen gefunden worden sein.

    Der Mann hatte demnach 84,3 Milligramm hochgiftiges Rizin hergestellt. 

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Köln: Dutzende Verletzte bei Straßenbahnunfall – Fahrer vermutlich betrunken – VIDEO

    Der 29-Jährige könnte nach bisherigen Angaben die Herstellung eines Sprengsatzes erwogen haben.

    „Hier gab es schon ganz konkrete Vorbereitungen zu einer solchen Tat, mit einer, wenn Sie so wollen, Biobombe. Und das ist schon ein in Deutschland einmaliger Vorgang“, sagte Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), dem RBB-Inforadio.

    Der Bundesgerichtshof hatte vor einer Woche Haftbefehl gegen den Mann erlassen. Er plante laut dem Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen „sehr wahrscheinlich” einen Terroranschlag.

     

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    C-Waffenattacken: Moskau tritt gegen Ermächtigung der OPCW für Schuldzuweisung auf
    Deutsche Polizei tötet Mann nach Messerstecherei in Zug aus Köln
    Einzimmerwohnung für Flüchtlingsfamilie: Stadt Köln blecht 6700 Euro monatlich
    Tags:
    Ermittlungen, Terroranschlag, Haftbefehl, Sprengsatz, Bundesgerichtshof, Bundeskriminalamt (BKA), Deutschland, Köln