00:44 18 November 2018
SNA Radio
    Sarah Sanders

    USA: Restaurant-Besitzerin schmeißt Trump-Sprecherin Sanders raus

    © REUTERS
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1016143

    Die Besitzerin eines Lokals in den USA hat die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, aufgefordert, die Einrichtung wegen ihrer Arbeit für den US-Präsidenten Donald Trump zu verlassen. Dies teilte Sanders auf ihrem Twitter mit.

    „Vorige Nacht hatte die Besitzerin des Lokals Red Hen in Lexington zu mir gesagt, ich solle gehen, weil ich für Trump arbeite, und ich habe die Einrichtung höflich verlassen“, schrieb sie.

    ​Dabei betonte sie, dass sie immer „ihr Bestes tue, um sich zu den Menschen mit Respekt zu verhalten“, unter anderem auch zu denjenigen, mit denen sie nicht einverstanden sei. Sanders fügte hinzu, dass sie „das auch weiterhin tun“ werde.

    „Ihre Handlungen sagen viel mehr über sie als über mich“, so Sanders.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass die offizielle Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, Sanders auf ihrem Posten als Sprecherin des Weißen Hauses ersetzen könne.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump verlängert Sanktionen gegen Pjöngjang
    Persönliches Treffen mit Trump? Assad erklärt, was er davon hält
    Krim gefährlich für Amerikaner? – US-Außenamt rät von Reisen ab
    NI nennt verhängnisvollen Fehler in Russland-Politik der USA
    Tags:
    höflich, Einrichtung, verlassen, Lokal Red Hen, Twitter, Weißes Haus, Sarah Sanders, Heather Nauert, Lexington, USA