06:16 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Stadion in Wolgograd, ein Austragungsort der Fußball-WM 2018

    Ex-Stalingrad: Hitlergruß britischer Fans bei Fußball-WM gerichtlich geahndet

    © Sputnik / Aleksei Filippov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1213819

    Das Magistratsgericht der britischen Stadt Leicester hat gegen drei Fans ein Besuchsverbot für Fußballspiele verhängt. Die Männer hatten bei einem Spiel der Fußball-WM im russischen Wolgograd (Ex-Stalingrad, wo 1943 eine entscheidende Schlacht des 2. Weltkrieges stattfand – Anm. d. Red.) Lieder über Hitler gesungen und den Hitlergruß gezeigt.

    Wie das Portal Sky News berichtet, darf nun einer der Rechtsverletzer fünf Jahre lang kein Fußball-Spiel besuchen. Die Strafen für die beiden Mittäter sollen am kommenden Dienstag verkündet werden.

    Die britischen Behörden wollen ferner Personen ermitteln, die die Nazi-Gesten mit Video-Kamera gefilmt hatten.

    Im Netz war zuvor ein Video aufgetaucht, auf dem drei britische Fußballfans antisemitische Lieder über den englischen Fußballverein „Tottenham“ singen, wo Hitler und das Vernichtungslager Auschwitz erwähnt werden.

    Der englische Fußballverband FA hat das Verhalten der Fans scharf kritisiert. Eine Sprecherin der Organisation erklärte dazu: „Wir verurteilen kategorisch die Handlungen dieser Menschen. (…) Ihr schändliches Verhalten hat mit den Werten der meisten Anhänger der englischen Auswahl, die nach Russland gekommen sind, um ihre Mannschaft zu unterstützen, nichts gemeinsam.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erinnerung an den Überfall vor 77 Jahren und Nein zur Hetze gegen Russland
    „Ohne Stalingrad keine Befreiung vom Faschismus“ – Historiker kritisiert Regierung
    Tags:
    Fans, Video, Spiel, Sky News, Großbritannien, Russland