18:01 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Kampfjets russischer Luftstreitkräfte verlassen den Luftstützpunkt Hmeimim (Archivbild)

    Nach Syrien-Einsatz: Weitere Maschinen russischer Luftwaffe kommen wieder heim

    © Sputnik / Verteidigungsministerium Russlands
    Panorama
    Zum Kurzlink
    74853

    Die Crews von weiteren zwei Hubschraubern des Typs Ka-52 sowie die Kampfmaschinen selbst sind aus Syrien in Russland eingetroffen, wie das russische Verteidigungsministerium mitteilt.

    „Mit einem Flugzeug der Transportfliegerkräfte wurden weitere zwei Hubschrauber Ka-52 zu einem Luftplatz auf dem Territorium Russlands gebracht. Die Crews sowie die Kampfmaschinen sind nach der Erfüllung der Aufgaben in Syrien zurückgekehrt“, heißt es in der Mitteilung.

    Zuvor war von der Rückkehr von 13 Fluggeräten nach Russland berichtet worden.

    Luftstützpunkt Hmeimim (Archiv)
    © Sputnik / Maxim Blinow
    Die russische Luftwaffe unterstützt seit 2015 auf Bitte der Regierung in Damaskus die syrischen Regierungstruppen im Kampf gegen Daesh*, al-Nusra-Front und weitere Terrormilizen, die zuvor weite Teile des vorderasiatischen Landes unter ihre Kontrolle gebracht hatten. In den letzten Jahren konnte die syrische Regierung die Kontrolle über das Land weitgehend zurückgewinnen.

    Im Dezember 2017 erklärte das russische Militär den endgültigen Sieg über den IS in Syrien. Kurz danach besuchte Präsident Wladimir Putin den russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim  in der nordwest-syrischen Provinz Latakia und ordnete den Rückzug eines Großteils der russischen Militärs aus Syrien an. Sowohl die Basis Hmeimim in der Provinz Latakia als auch die Marinebasis Tartus an der Mittelmeerküste sollen jedoch beibehalten werden.

    * „Islamischer Staat“, auch Daesh, eine in Russland verbotene Terrororganisation

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer „Alligator“ weicht Raketen aus: Ka-52-Heli bei Einsatz in Syrien – VIDEO
    Tags:
    Luftwaffe, Einsatz, Hubschrauber, Ka-52, Terrormiliz Daesh, Syrien, Russland