16:36 03 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1515720
    Abonnieren

    Prinz William hat am Donnerstag christliche Stätten in Jerusalem besucht und am Grab seiner in der russischen Kirche begrabenen Urgroßmutter Alice von Battenberg Blumen niedergelegt.

    Wie BBC berichtet, begann der Tag des Herzogs von Cambridge am Abhang des Ölbergs, von wo aus sich eine der besten Aussichten auf die Altstadt von Jerusalem bietet.

    Dort besuchte er die russisch-orthodoxe Maria-Magdalena-Kirche, wo sich das Grab seiner Urgroßmutter –  der Prinzessin von Griechenland und Dänemark  Alice von Battenberg –  befindet. Der Prinz  habe das Andenken seiner Urgroßmutter gewürdigt, indem er einen Strauß Wildblumen am Grab niederlegte.

    Prinzessin Alice von Battenberg war viele Jahre lang eine orthodoxe Nonne. Sie starb 1959 im Buckingham Palace. Vor ihrem Tod sollte sie den Wunsch geäußert haben, in der russischen Kirche in Jerusalem begraben zu werden.

    Die Maria-Magdalena-Kirche ist die russisch-orthodoxe Kirche im östlichen Teil von Jerusalem. Sie gehört der Russisch-Orthodoxen Kirche im Ausland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Was Russland für sanktionsfreie Beziehungen mit USA tun soll – Trumps Berater
    Tags:
    Kirche, Grab, Prinz William