03:51 12 August 2020
SNA Radio
    Panorama

    In russischer Großstadt regnet es „blutig“ – VIDEO und FOTO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    1342
    Abonnieren

    Einen roten Regen hat es in der russischen Großstadt Norilsk (in der Region Krasnojarsk in Sibirien – Anm. d. Red.) am Dienstag gegeben. Im Netz sind sofort Fotos und Videos mit „blutigen“ Pfützen und rot bewässerten Autos aufgetaucht.

    Die Internet-Nutzer nehmen an, dass diese Naturerscheinung entweder  von weggewaschenen Stäuben sowie Emissionen von dem Bergbau- und Metallverarbeitungsunternehmen „Norilsk Nikel“  oder von zu hoher Strahlung ausgelöst worden sei.

     

    „Feuerwehrleute sind gefahren und haben irgendwie den Platz und die Autos gewaschen“, so die lokalen Einwohner.

     

     

    Wie das Nachrichtenportal FlashSiberia unter Verweis auf eine der Administration von „Norilsk Nikel“ nahestehende Quelle berichtet, kann der Grund für den Vorfall eine Betriebsstörung sein.

     


    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    „Leben wir in Corona-Diktatur“? Fußballlegende stiehlt „Mainstream“-Comedian die Show, aber...
    Tags:
    Strahlung, Unternehmen, Regen, Norilsk