01:48 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Der Weltraum

    Russland und China wollen gemeinsame Weltraumstation einrichten

    © Foto : ESO/J. Emerson/VISTA. Acknowledgment: Cambridge Astronomical Survey Unit
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7884

    Eine Delegation der chinesischen Weltraumorganisation (CHSA) wird mit der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos über die Schaffung einer gemeinsamen Weltraumstation verhandeln. Dies teilte eine Sputnik-Quelle in der Luft- und Raumfahrtindustrie mit.

    „Die Delegation wird am Ende dieser Woche Moskau besuchen", sagte er. Die russische Seite wolle die Zusammenarbeit im Bereich von bemannten Raumfahrt-Programmen erörtern.

    China wolle in den nächsten Jahren mit dem Bau einer Raumstation beginnen, die aus mehreren Modulen bestehen werde, und sei daher an den Erfahrungen Russlands im Bereich von dauerhaften Raumflügen und dem Bau von großen Raumfahrt-Objekten interessiert.

    Zudem verfüge Peking nicht über die notwendigen Technologien und wolle seine Partnerschaft gegen diese Technologien austauschen.

    Zusammenarbeit vereinbart

    Zuvor hatten sich die russische und die chinesische Weltraumorganisation über eine wesentliche Erweiterung der Zusammenarbeit bei Projekten zur Monderforschung und der Schaffung von gemeinsamen Orbitalstationen verständigt.

    Vertreter der Weltraumorganisation der beiden Länder bestätigten, dass sie mit der Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer superschweren Trägerrakete rechnen.

    China hatte 2011 als drittes Land nach der UdSSR und den USA die eigene Weltraumstation „Tiangong-1" in eine Umlaufbahn gebracht, die von drei Besatzungen in den Jahren 2011, 2012 und 2013 besucht wurde. 2016 hatte das Raumlabor seinen Betrieb eingestellt; es verglühte im April 2018 beim Wiedereintritt in die Atmosphäre.

    2016 wurde die Raumstation „Tiangong-2" in eine Erdumlaufbahn gebracht. Allerdings wird auch in dieser Orbitalstation nicht ununterbrochen gearbeitet.

    Zukunft der ISS steht in Frage

    Russland nimmt an dem Projekt der Internationalen Weltraumstation (ISS) teil, die bis 2024 betrieben werden soll. Um den Bau ihres eigenen Segments zu vollenden, muss Moskau ein Labor-, ein Knoten- und ein Energiemodul in Betrieb nehmen, was 2019, 2020 beziehungsweise 2022 geschehen soll.

    Außerdem wird die Fortsetzung der internationalen Nutzung der ISS bis zum Jahr 2028 verhandelt. Sollte dies nicht zustande kommen, will Russland seine eigenen neuen Module entkoppeln, sie autonom betreiben und eine nationale russische Weltraumstation schaffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Stilles Örtchen“ auf ISS: Nasa lässt Russland WC reparieren
    Roskosmos schleppt ISS von der Erde weg
    Nach zehn Jahren: Russland gibt einen Teil der ISS-Experimente auf
    Wer entsorgte altes TV-Gerät im All? Kosmonaut filmt seltsames Ding nahe ISS – VIDEO
    Tags:
    Weltraumstation, Raumstation, gemeinsam, Internationale Raumstation ISS, Russland, China