07:03 18 Juli 2018
SNA Radio
    Smartphone (Symbolbild)

    Dieser Smartphonescanner weiß genau, ob sein Nutzer "tot" ist

    CC0 / pixabay/ fancycrave1
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21211

    Wissenschaftler des Ulsan National Institute of Science and Technology in Südkorea haben einen Fingerabdruckscanner für Smartphones entwickelt, der nicht nur den Besitzer, sondern auch seinen körperlichen Zustand erkennt, berichtet das Nachrichtenportal CNet.

    Demnach können Smartphones, die mit dem neuen Scanner ausgestattet sind, die Körpertemperatur des Users erkennen. Wird eine Temperatur zwischen 30 bis 45 Grad Celsius gemessen, wird das Smartphone entsperrt. Liegt die gemessene Temperatur allerdings außerhalb dieses Bereiches, wird das Handy vom System nicht für die Nutzung freigegeben: Die ihn nutzende Person dürfte bei dieser Körpertemperatur nämlich schon tot sein.

    Der Hauptzweck dieser auf den ersten Blick fragwürdigen Technologie ist, dass das Smartphone nur von ihrem (lebenden) Besitzer entsperrt werden kann – und nicht etwa mit einem künstlichen Abdruck seiner Finger.

    Laut dem Nachrichtenportal life.ru könnte sich diese Technologie aber auch auf die Arbeit von Geheimdiensten auswirken. Wie das Portal berichtet, entsperrt der amerikanische Geheimdienst FBI nicht selten Smartphones von Verstorbenen mit ihren Fingerabdrücken.

    Tags:
    Scanner, Technologien, Erfindung, Smartphones, Fingerabdruck, Tod, FBI
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren