09:10 16 Juli 2018
SNA Radio
    Rettungskräfte in der Höhle Luang-Khun Nam Nang Non in der Provinz Chiang Rai in Thailand

    Höhlen-Drama in Thailand: Jugendfußballer müssen noch auf Rettung warten

    © AP Photo / Sakchai Lalit
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5362

    Eine Bergung der in einer Höhle in Thailand gefangenen Kinder ist laut dem der Gouverneur der thailändischen Provinz Chiang Rai, Narongsak Osottanakorn, wegen der derzeitigen Bedingungen nicht möglich.

    Osottanakorn betonte am Mittwoch vor Journalisten, man müsse sicher sein, dass es kein Risiko für die Jungen gebe, bevor man sie evakuiere.

    „Nach der Einschätzung des Wasserstandes in der Höhle konnten die Experten feststellen, dass das Wasser nicht zurückgeht. Angesichts der Geschwindigkeit der Flut und der Tatsache, dass die Kinder gerade ein Tauchtraining bekommen, haben wir beschlossen, dass es heute noch gefährlich ist, eine Operation zu starten, um die Jungen herauszuholen”, sagte der Gouverneur in einer Pressekonferenz, die der thailändische Sender Thai PBS live übertragen hat.

    Am Montag wurden zwölf jugendliche Fußballer im Alter von elf bis 16 Jahren und ihr Trainer in der Tham-Luang-Höhle in der Provinz Chiang Rai in Thailand gefunden. Die Gruppe hatte die Höhle am 23. Juni nach einem Training besucht. Laut örtlichen Behörden waren sie dort von einer Sturzflut überrascht worden und hatten sich immer tiefer in die Höhle zurückgezogen. Britische Taucher hatten die Gruppe zu Wochenbeginn nach zehntägiger Suche entdeckt.

    Die Rettungskräfte in Thailand versuchen nun, die eingeschlossene Jugendfußballmanschaft zu befreien. Auch das russische Ministerium für Notfallsituationen ist nach eigenen Angaben bereit, den Jugendlichen Hilfe zu leisten.

    Die thailändische Militäreinheit Thai Navy Seal veröffentlichte am Mittwoch auf ihrer Facebook-Seite ein Video, in dem elf Mitglieder des verschollenen Fußballteams zu sehen sind. Den Jungen geht es offenbar gut. Sie lachen in die Kamera, stellen sich dann einzeln vor und sagen: „Mir geht es gut.“

    Zum Thema:

    Busunglück in Kasachstan: Mindestens 52 Tote – VIDEO und FOTOs
    Schweiz: Drei Tote bei Lawinenunglück
    Mutige Thailänder entreißen Hund aus tödlichem Python-Würgegriff - VIDEO
    Tags:
    Fußballteam, Höhle, Drama, Rettung, Kinder, Thailand
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren