00:30 19 Juli 2018
SNA Radio
    Памятник советским солдатам в Варшаве

    Polen plant Abriss von 75 sowjetischen Kriegsdenkmälern – Medien

    CC BY-SA 3.0 / Sfu / Monument in Soviet soldiers cementry in Warsaw, Poland
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1517111

    Das Polnische Institut für das Nationale Gedächtnis hat eine Liste von 75 sowjetischen Denkmälern vorbereitet, deren Abriss empfohlen wird, schreibt die russische Zeitung „Kommersant“. Die meisten dieser Monumente sind demnach im Großen Vaterländischen Krieg gefallenen sowjetischen Soldaten gewidmet.

    Die Zeitung schreibt, laut dem Regierungsabkommen „Über Begräbnisse und Orte der Erinnerung an die Opfer von Kriegen und Repressionen“ sollen Kriegsgräber und Denkmäler an den Gräbern geschützt werden.

    Dabei befinden sich die Denkmäler, die demontiert werden sollen, nicht auf Begräbnisstellen.

    „Die polnische Seite ist der Ansicht, dass die Auslegung des Abkommens nur den bilateralen Schutz von Friedhöfen und Begräbnisstellen betrifft. Dieser Auslegung nach fallen symbolische Denkmäler, und zwar die Denkmäler für Dankbarkeit gegenüber der Roten Armee, die nicht Teil der Militärfriedhofe und Gedenkstätten sind, nicht in den Geltungsbereich des Vertrages“, sagte die Sprecherin des polnischen Ministeriums für Kultur und Nationales Erbe Anna Bochan gegenüber dem „Kommersant“.

    Mehr zum Thema >>> Geschichte darf nicht Geisel von Politik werden – russ. und österr. Historiker

    Der russische Vize-Außenminister, Jewgeni Iwanow, erklärte am Freitag, Moskau halte Warschaus Vorgehen gegen sowjetische Kriegsdenkmäler in Polen für rechtswidrig.

    Am 21. Oktober 2017 war das Gesetz, das den Abriss sowjetischer Denkmäler in Polen erlaubt, in Kraft getreten. Zuvor hatte das polnische Oberhaus entsprechende Änderungen des Verbots kommunistischer und anderer totalitärer Propaganda in den Namen von Gebäuden, Objekten und Räumen des öffentlichen Gebrauchs vorgelegt.

    Bei den Kämpfen für die Befreiung Polens von der Nazi-Besatzung kamen mehr als 600.000 Soldaten und Offiziere der Roten Armee ums Leben. Zudem sind auf polnischem Boden zwischen 700.000 und einer Million sowjetische Kriegsgefangene beerdigt.

    Zum Thema:

    Polen: Denkmal für Dankbarkeit gegenüber Roter Armee demontiert
    „Unsterbliches Regiment“ in Erinnerungen der Nachkommen
    Polen verschrottet sowjetisches Kriegsdenkmal – Medien
    Tags:
    Demontage, Denkmal, Denkmäler, Abriss, Polnisches Institut für Nationales Gedächtnis, Ministerium für Kultur und nationales Erbe (Polen), Russland, Polen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren