19:49 21 Juli 2018
SNA Radio
    Drohnenfußball

    Deutschland ist doch noch Weltmeister – im Drohnen-Fußball

    © Foto : Oppermann Events
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Valentin Raskatov
    5113

    Deutschland ist Weltmeister im Drohnenfußball. Es muss aber gleich dazugesagt werden: Diese Sportart wurde bislang auch nur in Deutschland gespielt. Der Sport lässt sich in zwei Formen treiben: Bälle werfen aus der Luft oder Bälle mit Bodendrohnen über den Rasen schieben.

    Fußball ist Oldschool. Seit gefühlten Ewigkeiten jagen Menschen aus Fleisch und Blut einem Leder nach und versuchen dieses an anderen Menschen aus Fleisch und Blut vorbei ins Tor zu befördern. Dabei verletzen sie sich, werden müde und zeigen auch andere Schwächen biologischer Wesen. Doch seit neuestem hat der gute alte Fußball eine Maschinen-Konkurrenz bekommen – zumindest für Techniknerds.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Goldrausch im Weltall: Deutsche Industrie will im Kosmos Rohstoffe abbauen

    Drohnenfußball nennt sich der neue Sport. Hier werden Bälle mithilfe von Drohnen versenkt. „Im Zuge der WM habe ich mir überlegt, wie kann man das kombinieren, dass man Drohnen mit Fußball verbindet“, erzählt Tim Oppermann die kurze Entstehungsgeschichte der Sportart im Sputnik-Interview. Er ist Geschäftsführer von Oppermann Events und zugleich der Erfinder des neuen Sports.

    Am Ende seiner Überlegungen standen zwei Formen des Drohnenfußballs.

    Bälle versenken aus der Luft

    Und hier der Drohnenfußball aus der Luft im Video:

    Den Drohnenfußball am Boden zeigt dieses Video:

    Seit zwei Monaten bietet Oppermann für verschiedene Veranstaltungen diese beiden Drohnenfußball-Module an. Es kam bereits zu vier oder fünf Vermietungen, sehr viele Anfragen seien aber auch noch offen. „Beim Drohnenfußball ist das Interesse relativ hoch“, so der Schöpfer dieser Fußballart.

    >>Andere Sputnik-Artikel: „In der Elf herrschte Angst“: Kicker-Chefredakteur rechnet nach WM-Aus ab – EXKLUSIV

    Und das Beste: Bisher wurde dieser Fußball nur in Deutschland gespielt. Ist Deutschland damit etwa Weltmeister im Drohnenfußball, fragt Sputnik? „Ja“, antwortet Oppermann lachend, „so kann man das nennen“.

    Der Interviewpartner Tim Oppermann
    © Foto : Oppermann Events
    Der Interviewpartner Tim Oppermann

    Das komplette Interview zum Nachhören:

    Zum Thema:

    Greenpeace-Drohnen „attackieren“ Atomkraftwerk in Frankreich – VIDEO
    Israels Kamikaze-Drohne sprengt sich „tot“ – VIDEO
    US-Drohne über Donbass und nahe Krim gemeldet
    Tags:
    Unterhaltung, Fußball, Drohnen, Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren