05:49 21 September 2018
SNA Radio
    Syrische Regierungsarmee bringt Grenzübergang zu Jordanien unter Kontrolle

    Deraa: Einstellung von Kampfhandlungen mit bewaffneten Gruppierungen vereinbart

    © REUTERS / Hezbollah Media/Handout via Reuters
    Panorama
    Zum Kurzlink
    81283

    Mit den Anführern bewaffneter Gruppierungen in der syrischen Provinz Deraa sind Vereinbarungen zur Einstellung der Kampfhandlungen und der Abgabe der Waffen getroffen worden. Dies teilte das russische Verteidigungsministerium am Samstag mit.

    „Nach den Ergebnissen der Verhandlungen unter Vermittlung des russischen Zentrums für die Versöhnung der Konfliktparteien sind mit den Anführern der bewaffneten Gruppierungen in der Provinz Deraa Übereinkommen über folgende Punkte erzielt worden: Einstellung der Kampfhandlungen und Beginn der Abgabe von schweren und mittelschweren Waffen in allen Siedlungen, die unter Kontrolle von bewaffneten Gruppierungen sind“, so die Erklärung. 

    Mehr zum Thema: Belagerte Festung: Syrische Extremisten an jordanische Grenze getrieben

    Darüber hinaus sei eine Abmachung bezüglich des Status der Kämpfer erreicht worden. Jene Kämpfer, die dafür nicht bereit seien, könnten zusammen mit ihren Familienmitgliedern in die Provinz Idlib evakuiert werden. Die syrischen Behörden würden in den Siedlungen ihre Arbeit wiederaufnehmen. Außerdem werde die Rückkehr von Flüchtlingen von der Grenze zu Jordanien in ihre Häuser sichergestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Südsyrien: Mehr als hundert Familien retten sich durch Hilfskorridore in Deraa
    „Echte Hilfe, statt Berichte“: Syrien appelliert an UNO
    Angeblicher Giftangriff in syrischem Duma: OPCW findet keine Nervengift-Spuren
    Syrische Armee nimmt wichtigsten Grenzübergang zu Jordanien unter Kontrolle
    Tags:
    Russisches Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien, Deraa, Idlib, Syrien