01:27 22 Juli 2018
SNA Radio
    Computer-Monitoren (Symbolbild)

    Studie: So viel Russen glauben an „Weltregierung“

    © Sputnik / Natalia Seliverstova
    Panorama
    Zum Kurzlink
    104013

    Drei Drittel der Russen (67 Prozent) vertreten die Auffassung, dass es real eine „Weltregierung“ gibt. Das ist das Fazit einer aktuellen Studie des Allrussischen Meinungsforschungsinstituts WZIOM.

    Wie es heißt, ist diese Kennziffer im Vergleich zum Jahr 2014 um 22 Prozent gestiegen.

    Laut der Studie berufen sich die Russen beim Glauben an eine  „Weltregierung“ auf entsprechende Fernsehsendungen, Bücher oder Gespräche von Bekannten (zehn Prozent).

    Weitere zehn Prozent äußern die Meinung, dass die Macht jenen gehöre, die Geld hätten.

    Sieben Prozent der Befragten sagen, dass es Personengruppen und Organisationen gebe, die zur sogenannten „Weltregierung“ zu zählen seien.

    Dabei denken 74 Prozent der Russen, die an die Existenz einer „Weltregierung“ glauben, dass deren Vorgehen zurzeit eher den Interessen Russlands widerspreche. 27 Prozent sind der Ansicht, dass es keine Länder gebe, die nicht von der „Weltregierung“ kontrolliert würden.

    An der Umfrage im Zeitraum vom 29. bis 30. Mai nahmen 2.000 Russen im Alter ab 18 Jahren  teil. Der statistische Fehler betrug maximal 2,2 Prozent.

     

    Zum Thema:

    Bilderberg-Konferenz in Dresden: „Weltregierung“ tagt geheim
    Projekt von Aliens? Netz rätselt über mysteriöse Unterseemauer – VIDEO
    Darum kann die EU nicht zerfallen – eine Hightech-Prognose aus Russland
    Tags:
    Weltregierung, Studie, WZIOM, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren