00:04 14 November 2018
SNA Radio
    Syrien

    An nur einem Tag: Mehr als 900 Zivilisten aus südlicher Deeskalationszone evakuiert

    © Sputnik / Mikhail Alaeddin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4540

    Mehr als 900 Zivilisten haben in den zurückliegenden 24 Stunden die südwestliche Deeskalationszone in Syrien über den Kontrollpunt Kafr Shams verlassen. Das gab das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien am Mittwoch bekannt.

    „Die russischen Vertreter setzen ihre Arbeit in den Versöhnungszonen sowohl mit den Ältesten der Ortschaften als auch mit den Anführern der illegalen bewaffneten Gruppen in der südwestlichen Deeskalationszone fort“, sagte der Chef des Zentrums, Alexej Zygankow, bei einem Pressegespräch.

    Die südlichen (südwestlichen) Gebiete Syriens, zu denen die Provinzen Deraa, Quneitra und Suweida gehören und die an Israel und Jordanien grenzen, gehen in die im Juli 2017 nach einer Vereinbarung Russlands, der USA und Jordaniens gebildeten Deeskalationszone ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Militär entdeckt in Deraa US-Panzerabwehrkomplexe
    Syrien zeigte seine gefährlichsten Kampfjets – FOTOs
    Syrien: Strategische Straße Damaskus-Amman wieder unter Kontrolle von Regierungsarmee
    Minenräumung in Syrien: Moskau ruft Weltgemeinschaft zu Unterstützung auf
    Tags:
    Deeskalationszonen, Zivilisten, Alexej Zygankow, Syrien, Russland