02:47 18 November 2018
SNA Radio
    Überflutung in Japan

    Heftige Überschwemmungen in Japan: Opferzahl steigt auf fast 200 Menschen

    © REUTERS / Mandatory credit Kyodo
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 224

    Infolge der heftigen Überflutungen in den südwestlichen und zentralen Regionen Japans sind nach letzten Angaben fast 200 Menschen ums Leben gekommen, teilte das japanische Ministerkabinett am Donnerstag mit.

    Insgesamt seien im Moment 195 Menschen infolge des Hochwassers gestorben, vier weitere Personen würden sich in einem kritischen Zustand befinden.

    Weitere 23 Menschen sollen zudem offiziell als vermisst gelten und von 42 Personen in der Präfektur Hiroshima gebe es bislang keine Angaben zu ihrem Aufenthaltsort.

    Sowohl die Zahl der Vermissten als auch die Zahl der Opfer könnte somit noch weiter steigen. Nach offiziellen Angaben sind 73.000 Soldaten und Angestellte der japanischen Selbstverteidigungskräfte, der Polizei und des Feuerschutzes des Landes sowie 80 Hubschrauber im Kampf gegen die Naturkatastrophe im Einsatz. 239.000 Haushalte sind weiterhin von der Wasserversorgung abgeschnitten.

    Nach Medienberichten konnten 5600 Menschen aus den betroffenen Gebieten evakuiert werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Über 100 Opfer durch schweres Unwetter in Japan – Putin kondoliert Premier Abe
    Unwetterkatastrophe in Japan: Millionen Bürger zur Evakuierung aufgefordert
    Extreme Regenfälle in Japan: Dutzende Tote, Millionen zur Evakuierung aufgerufen
    Japan: Fliegende fahrerlose Autos schon 2020 einsatzbereit
    Tags:
    Naturkatastrophe, Überflutung, Überschwemmung, Tote und Verletzte, Tokio, Hiroshima, Japan