20:26 22 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    China: Ein Strand färbt sich blutrot – aber warum? – FOTOs

    Panorama
    Zum Kurzlink
    1410

    Bei dem Wort „Strand“ denken die meisten Menschen vermutlich an gelben Sand oder vielleicht weißen Kieselstein. In China gibt es jedoch einen Küstenstreifen, der seine Besucher mit knallroter Farbe erfreut. Die Erklärung dafür ist mit dem Tier- und Pflanzenreich verbunden.

    Panjin ist eine für chinesische Verhältnisse eher kleinere Stadt in der nordostchinesischen Provinz Liaoning. Jedoch ist sie aufgrund ihrer roten Strände bekannt, die jährlich im Herbst diese Farbe annehmen. Der Grund dafür ist die leuchtend rote Meeresalge Sueda.

     

     

     

     

     

     

     

     

    Während ihrer Wachstumsphase von April bis Mai ist diese Alge zwar – wie üblich – grün. Aber wenn sie im September abstirbt, färbt sie sich knallrot.

    Die Stadtverwaltung wusste unterdessen das Naturphänomen für Tourismuszwecke zu nutzen und errichtete für Stadtbesucher spezielle Aussichtsplattformen, Brücken und kleine Cafés, von wo Anreisende das ungewöhnliche Bild mit Komfort genießen können.

     

     

     

    #panjinredbeach #nationalholiday #familytrip

    Ein Beitrag geteilt von Fiona Feng (@fionasticlife) am Sep 29, 2017 um 6:56 PDT

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Panama Fashion Week: Kollektionen für den Strand
    Gigantischer Weißer Hai vor australischem Strand aufgetaucht - VIDEO
    Philippinen: Mysteriöser Monster-Kadaver an Strand gespült - VIDEO
    Hurrikan „Harvey“: Mysteriöses Meereswesen an den Strand gespült
    Merkel-Slogan mit totem Flüchtlingskind: „Für einen Strand, an dem wir gerne liegen“
    Tags:
    Strand, Natur, Farbe, Rot, Algen, Panjin, China