19:47 21 Juli 2018
SNA Radio
    Deutsche Welle (DW)

    Netz verspottet Deutsche Welle wegen Hitlergruß

    © AFP 2018 / Marius Becker
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1684

    Das kürzlich veröffentlichte Video der DW über einen nach Deutschland überstellten Soldaten der ukrainischen Armee hat kühle und auch etwas spöttische Reaktionen im Netz ausgelöst.

    In der 49. Sekunde des umstrittenen Clips ist zu sehen, wie der Ukrainer den Arm zum Hitlergruß erhebt.

    Die Deutsche Welle erkannte in der Reportage keine Nazi-Geste und ließ via ihren russischsprachigen Twitter-Account wissen: „Sehr geehrte Leser, bei allem Respekt! Die Behauptung, dass in diesem Video der `Hitlergruß` demonstriert wird, entspricht nicht der Wahrheit“.

    Allerdings waren viele Nutzer mit der Erklärung  nicht einverstanden. Hier können Sie sich mit einigen interessanten Kommentaren vertraut machen.

    „Verzeihung, jetzt habe ich es begriffen. Sie haben recht, der Junge hatte einfach Herzschmerzen und die Krankenschwester war weit weg. Es war für ihn peinlich laut zu rufen und er zeigte dies mit einer Geste: „Ich habe Herzschmerzen, bringt mich dorthin“. Und deutete, wohin sie ihn bringen sollte. Und wo sich die DW-Journalisten hinbewegen“, schrieb die Nutzerin @DiodontI auf Twitter.

    ​„Ja, ja. Er zeigt die Richtung. Für wen ist eure Ausrede?“, fragte der Nutzer @AlexanderZend.

    ​„Er sagt einfach: ´Es tut mir hier so weh… Guck mal, eine Fliege!´“, spottete @ZloY_Miha und stellte die Vermutung an: „Und was ist denn das??? Versucht er, ein Taxi anzuhalten???“

    Mehr zum Thema: Deutsche Welle „übersieht“ Hitlergruß eines ukrainischen Soldaten auf deutschem Boden

    Der Nutzer @Lykte  fragte sich: „Ein ´Halb-Hitlergruß´ – das ist etwas Neues. Gibt es auch einen Drittel- oder Viertel-Hitlergruß?“

    Der Nutzer @kukariku  erkannte hingegen nichts Verwerfliches im Video: „Ich weiß nicht, wo er hier ein ukrainischer Nationalsozialist ist und was und wem er etwas zeigt. Ich sehe nur einen Menschen auf der Krankenliege, der mit seinem Nachbarn spricht und dabei Gesten macht. Vielleicht zeigte er mit der Hand auf einen Soldaten, der vorbeiging“.

    „Bitte jetzt alle die Brillenputzen und Augen auf“, forderte die Nutzerin @Skamejkina. „Wenn das kein „nazistischer Gruß“ ist, den man im Video ab 0:49 sieht, dann sind wohl ALLE Zuschauer/Leser blind. In DE ist so was eine Strafftat“.

    ​„Dann zeige ich das meinem Bekannten Richter und frag ihn, ob es NAZI GRUSS ist oder nicht. Ihr solltet euch Schemen, DW“, schrieb @AlexEmd280.

    ​„Aha. Er hatte Herzschmerzen und streckte danach die Hand aus. Und dann ließen die Schmerzen plötzlich nach, ja? Die DW arbeitet toll – sie veröffentlichen selbst ein Video mit einem Nazi, der den Hitlergruß zeigt und sagen, sie würden es nicht bemerken… Verstehe ich das richtig – wenn er eine Hakenkreuz-Tätowierung auf der Brust oder auf der Birne gehabt hätte, würdet ihr sagen, das sei eine optische Täuschung oder ein Muttermal?“, empört sich der Facebook-Nutzer Alexander Scherbakoff. 

    Der User Denis Stolney konnte nicht verstehen: „Interessant, warum Facebook den Sender, wo heutige Nazis den Hitlergruß zeigen, nicht sperrt? Seltsam…“

    Zum Thema:

    Roskomnadsor prüft „Deutsche Welle“
    Russlands Außenministerium fordert Erklärung von der „Deutschen Welle“
    Hitlers U-Boot-Diesel „lebt": Hier springt der Motor an – VIDEO
    Französische Wissenschaftler bestätigen: 1945 war Hitler tot
    Tags:
    Hitlergruß, Deutsche Welle (DW), Deutschland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren