22:32 16 Juli 2018
SNA Radio
    Proteste im Irak, 13. Juli 2018

    Zusammenstöße mit Polizei im Süden Iraks: Ein Toter und Dutzende Verletzte – Medien

    © AFP 2018 / Haidar Mohammed Ali
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2928

    Bei Zusammenstößen mit der Polizei in der irakischen Provinz Maisan im Süden des Landes sind ein Demonstrant getötet und Dutzende weitere verletzt worden, berichtet der Sender „Al-Sumaria“ am Freitag.

    Dabei wurden außerdem laut dem Sender mehrere Polizisten verletzt.

    Die Protestaktionen im südlichen Irak hatten vor etwa einer Woche in der Hafenstadt Basra begonnen. Die Situation verschärfte sich am vergangenen Sonntag nach dem Tod eines der Demonstranten, die gegen die Arbeitslosigkeit und den schlechten Zustand des kommunalen Sektors protestierten. Die Demonstranten fordern unter anderem von den Behörden, den Störungen bei der Strom- und Wasserversorgung ein Ende zu setzen. Jetzt breiten sich die Proteste auf andere südliche irakische Provinzen aus.

    „Al-Sumaria“ berichtet außerdem, in der Stadt Nadschaf wären Demonstranten am Freitagabend ins Gebäude des internationalen Flughafens eingedrungen sowie hätten die Administration der Provinz besetzt.

    Zum Thema:

    Seit 2014: US-Angriffe in Syrien und Irak töteten knapp 940 Zivilisten
    Irakische Militärs dementieren Medienberichte über neue US-Militärbasis
    Irak verkündet endgültigen Sieg über IS* – und weiteres Vorgehen gegen Terrorzellen
    Irak: Fünf ranghohe IS-Kämpfer an Grenze zu Syrien gefasst
    Tags:
    Zusammenstöße, Demonstrationen, Tote, Verletzte, Proteste, Polizei, Maisan, Irak
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren