04:04 15 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1165
    Abonnieren

    Die Lage an der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen eskaliert weiter. Laut der israelischen Armee haben ihre Kampfjets "innerhalb der letzten Stunde" dutzende Militärobjekte im Gazastreifen angegriffen.

    Wie der Pressedienst der israelischen Armee meldet, sind die neuen Luftangriffe eine Reaktion auf palästinensische Raketen, Brandballons und Branddrachen sowie Ausschreitungen an der Grenze zu Israel.

    Das Militär selbst bezeichnete die Luftschläge als "dritte Welle der Bombardierung" des Gazastreifens seit der letzten Nacht.

    >>>Ähnliche Artikel: Antwort auf "brennende Ballons": Israel attackiert<<<

    „Während der letzten Stunde hat die israelische Luftwaffe dutzende Objekte in vier Militärkomplexen angegriffen, die der Terrororganisation Hamas gehören“, heißt es in der Pressemitteilung.

    Das wichtigste Ziel des Bombardements sei dabei das Hauptquartier der Hamas-Bewegung im Gazastreifen gewesen.

    Bereits zuvor war bekannt geworden, dass die israelische Luftwaffe in der Nacht zum Samstag mehrere Ziele im Gazastreifen angegriffen hatte. Daraufhin haben Palästinenser laut dem Pressedienst der israelische Armee Raketen in Richtung Israel gestartet.

    Einige der Raketen habe die israelische Luftverteidigung abgefangen.

    Zum Thema:

    „Trifft jedes Ziel in Russland“: Diese neuen Waffen entwickeln die USA
    „Wer glaubt denn, dass die Bundesrepublik wirklich verteidigt wurde?“ - Gysi in Wehrpflicht-Debatte
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Tags:
    Luftangriffe, israelische Armee, Gazastreifen, Israel, Palästina