15:55 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    734714
    Abonnieren

    Während der internationalen Etappe des Wettkampfs „Aviadarts 2018“ in der russischen Oblast Rjasan demonstriert China erstmals die Bomber Xian H-6K, eine lizenzgebaute Version des sowjetischen Bombers Tu-16. Das teilte das offizielle Portal der chinesischen Armee „China Military“ mit.

    Demzufolge nehmen an der Veranstaltung neben den Xian H-6K Bombern auch J-10A Jäger, JH-7A Jagdbomber und Y-9 Transportflugzeuge teil. Die Xian H-6K und die Y-9 treten erstmals in den Wettbewerb.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Top-5 supergeheimer Waffen, die zufällig enthüllt wurden

    Die internationalen Armeespiele finden seit dem 28. Juli auf den Territorien folgender sieben Länder statt: Aserbaidschan, Armenien, Weißrussland, Iran, Kasachstan, China und Russland.

    Xian H-6K ist die modernste Variante von H-6. Sie kann bis zu sechs CJ-10A Marschflugkörper tragen. Die Raketen sind eine Kopie russischer Ch-55 Flugkörper.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Mutterschiffe und Drohnenpulks: Beim Luftkrieg der Zukunft ist Russland spät dran

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Welt-Unordnung“: Warum Russland und China von den USA profitieren
    Russland und China wollen gemeinsame Weltraumstation einrichten
    Pentagon fürchtet „Bedrohung aus dem Weltraum“ seitens Russland und China
    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    Tags:
    Wettbewerb, Bomber, Ch-55SM, H-6K, Aviadarts 2018, China, Russland