12:17 17 November 2018
SNA Radio
    Wladimir Putin beim Wirtschaftsforum in St. Petersburg 2012 (Archivbild)

    Kiewer TV-Sender soll Putin als „ukrainischen Präsidenten“ tituliert haben

    © AFP 2018 / Kirill Kudryavtsev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6653

    Der ukrainische private Fernsehsender „Espreso“ hat via Twitter eine Vorschau zum Gipfel des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen Donald Trump in Helsinki veröffentlicht und dabei einen Fehler begangen.

    Demnach hat der Sender Putin versehentlich als „ukrainischen Präsidenten“ bezeichnet. Das sei dann in dem Beitrag selbst offenbar korrigiert worden. 

    Indes hätten Internetuser den Fehler sofort bemerkt und in ihren Kommentaren darauf verwiesen. Einige von ihnen hätten sogar gemutmaßt, dass der Sender das Geschehen bald dem ukrainischen Innenminister Arsen Awakow erklären werden müsse. 

    „Das Treffen des US-Präsidenten Donald Trump mit dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Putin hat mit etwa 30 Minuten Verspätung begonnen…“, heißt es in der Vorschau.

    ​Die Präsidenten der beiden Länder hatten sich am Montag in Helsinki getroffen. Ihre Verhandlungen, darunter auch ein Vier-Augen-Gespräch, dauerten fast vier Stunden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Gekochte Nudel“: Schwarzenegger über Trump bei Treffen mit Putin
    Trump gibt zu: „Putin war sehr stark bei Gipfel“
    „Niemandem kann man glauben!“: Putin kommentiert „Komplott mit Trump“
    Putin und Trump in Helsinki: Das war „Champions League“
    Tags:
    Fehler, Fernsehsender Espreso, Twitter, Donald Trump, Arsen Awakow, Wladimir Putin, Finnland, USA, Russland, Ukraine