04:04 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin in einem Interview für Fox News

    Fox News-Interview mit Putin sammelte Millionen-Auditorium

    © Sputnik / Aleksej Nikolski
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41703

    Mehrere Millionen haben sich die Interviews mit den Präsidenten Russlands und der USA angeschaut, die der TV-Sender Fox News am Montag nach dem Gipfeltreffen in Helsinki ausgestrahlt hatte. Dies bezeugen Angaben der Ratingagentur Nielsen.

    Wladimir Putin und Donald Trump waren am Montag zu ihrem ersten offiziellen Gipfeltreffen zusammengekommen, bei dem sie die bilateralen Beziehungen und internationale Probleme erörterten. Danach hat jeder von ihnen den Fox News-Journalisten Chris Wallace und Sean Hannity ein Interview gewährt.

    Zuerst habe der TV-Sender am Montag (um 18.00 Uhr Ostküstenzeit, 24.00 Uhr MESZ) das Exklusiv-Interview mit dem russischen Staatschef gezeigt. Nach den Angaben der Ratingagentur Nielsen, die Forbes anführte, sollen es 3,2 Millionen Zuschauer gesehen haben. Das Interview mit Donald Trump, das drei Stunden später ausgestrahlt wurde, soll ein Auditorium von 3,963 Millionen Menschen gesammelt haben. Beide Interviews hätten Fox News zu diesem Zeitpunkt das zahlenmäßig größte Auditorium unter den anderen Kabelsendern gewährleistet, hieß es.

    Die Präsidenten Russlands und der USA hatten in Helsinki zuerst mehr als zwei Stunden lang ein Gespräch unter vier Augen geführt, wonach es im erweiterten Kreis beim Essen fortgesetzt wurde. Danach traten beide Staatschefs vor die Presse. Sie bekundeten ihr Interesse an einer Verbesserung der bilateralen Beziehungen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Österreichs Kanzler begrüßt Putin-Trump-Treffen in Helsinki
    Trump bezeichnet Gipfel mit Putin als „besser als Treffen mit Nato“
    Wer hat den Trump-Putin-Gipfel bezahlt?
    Tags:
    Interview, Fox News, Wladimir Putin, USA, Russland