12:36 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Der Dienstwagen des russischen Präsidenten Aurus in Finnland im Juni 2018

    Putins neue „politische Waffe“ erstmalig im Ausland ausgeführt

    © AFP 2018 / Jonathan Nackstrand
    Panorama
    Zum Kurzlink
    143025

    Zum Treffen mit dem US-amerikanischen Präsidenten in Helsinki hat sich der russische Präsident Wladimir Putin das erste Mal im Ausland in seiner neuen Staatskarosse kutschieren lassen. Der französische Fernsehsender „BFMTV.“ hat die Luxus-Limousine als „Waffe“ bezeichnet.

    Die Journalistin Pauline Ducamp ist der Meinung, dass das erste offizielle Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin den Anschein eines Autosalons gehabt hätte: Der amerikanische Präsident führte seinen Dienstwagen „The Beast“ aus. Der russische Präsident rollte mit dem neuen „Aurus“ der „Cortege“-Baureihe vor. „Die 6,62 Meter lange Limousine ist mehr als ein Staatsauto“, schreibt Ducamp, „Es ist auch eine industrielle und politische Waffe.“ Laut der Autorin führe Putin die sowjetische Tradition fort: Der Dienstwagen wurde zu 100 Prozent in Russland hergestellt und soll die industrielle Stärke des Landes zeigen.

    Am 17. Mai war der Luxuswagen der „Cortege“-Baureihe erstmals dem Publikum vorgeführt worden, als der russische Staatschef vor seiner Vereidigung damit vorgefahren war. Zuvor waren im Wagenpark der russischen Präsidenten seit den 1990er Jahren ausschließlich Luxuswagen der Marke Mercedes vertreten gewesen. Das Projekt „Cortege“ sieht die Schaffung einer Fahrzeugfamilie – Limousine, Sedan und Minivan – auf einer einheitlichen Modulplattform für Staatspersonen vor. In das Projekt wurden 12,4 Milliarden Rubel (umgerechnet etwa 171 Millionen Euro) aus dem Haushalt investiert. Anfang 2019 sollen die Autos unter dem Markennamen „Aurus“ auf den Markt kommen – für mindestens sechs bis sieben Millionen Rubel (ab 96.600 Euro).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Cortege“-Limousine: Putins neuer Dienstwagen
    Hier hebt brandneues „fliegendes Auto“ ab – VIDEO
    „Deutsches Auto ohne rechtes Hinterrad“: WM-Kommentar aus Russland
    Gipfel in Helsinki verschiebt „heißen“ Krieg um viele Jahre – Politiker
    Gipfeltreffen in Helsinki im Schatten des US-Wahlkampfes – Russlandexperte
    „Trump denkt nicht in Kategorien ‚Freund‘ und ‚Feind‘“ – Experte zu Helsinki-Gipfel
    Tags:
    Waffen, Auto, Cortege, Donald Trump, Wladimir Putin, Russland, Ausland, Finnland, Frankreich, Helsinki