06:17 08 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1918111
    Abonnieren

    Die Lübecker Polizei ist nach eigenen Angaben zu einem Großeinsatz im Stadtteil Kücknitz ausgerückt. Laut der Online-Ausgabe der Zeitung „Lübecker Nachrichten“ soll es bei einer Gewalttat offenbar Verletzte gegeben haben.

    Dem Blatt zufolge zog ein Mann in einem vollbesetzten Bus eine Waffe aus dem Rucksack und attackierte Menschen in dem Bus. Der Busfahrer stoppte sofort und wurde ebenfalls attackiert.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Attacken auf Juden schockieren Wien – Verdächtiger in Haft

    Der Fahrer habe die Türen geöffnet, damit die Passagiere fliehen könnten. Ein Streifenwagen, der zufällig in der Nähe gewesen sei, sei auf das Geschehen aufmerksam geworden. Polizisten nahmen den Täter fest, so die Zeitung.

    Demnach erlitten zwölf Menschen leichte, weitere zwei schwere Verletzungen. Der Täter soll Mitte 30 sein und aus dem Iran stammen. Er befinde sich derzeit in Polizeigewahrsam.

    ​Die Polizei bestätigte die Informationen über den Vorfall in einem Linienbus auf Twitter. Menschen seien verletzt worden, niemand sei getötet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Warenumsatz zwischen Russland und Deutschland um 20 Prozent gestiegen – Botschafter
    Schlüpfriger Bärenspaß mit Merkel – geht´s noch?
    Deutschlands Heilpraktiker am Ende? AfD-Vorstoß sorgt für Aufregung
    „Abschiebung von Sami A. war bayerischer Wahlkampf“ – Nahostexperte
    Tags:
    Fahrgäste, Messer, Passagier, Messerattacke, Bus, Messerangriff, Messerstecherei, Messerattacken, Schleswig-Holstein, Lübeck, Deutschland