15:09 10 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    211116
    Abonnieren

    Ein Unbekannter hat im Berliner S-Bahnhof Schöneweide zwei Obdachlose mit einer Flüssigkeit übergossen und angezündet. Dies berichten deutsche Medien am frühen Montagmorgen.

    Demnach erlitten die 47- und 62-Jährigen bei einer Attacke in der Nacht zum Montag am S-Bahnhof Schöneweide schwere Brandverletzungen. Die beiden wurden in ein Krankenhaus gebracht. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

    Ein Unbekannter soll gegen 23 Uhr am Sonntag die Obdachlosen und ihren Besitz mit einer Flüssigkeit übergossen und angezündet haben. Nach Angaben der Zeitungen „Bild“ und „BZ“ kamen Passanten mit einem Feuerlöscher aus einem in der Nähe liegenden Lokal zur Hilfe.

    Zum Motiv der Tat sowie zum Tatverdächtigen gab es zunächst keine Angaben. Die Mordkommission ermittele wegen Verdachts auf ein Tötungsdelikt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Geldpolitischer Würgegriff – Washington plant Mordsstrafe für Peking
    Sputniks „Rolle“ bei Einflussnahme? – Russische Botschaft kommentiert Verfassungsschutzbericht
    Über Jahre hinweg spioniert: Ägyptischer Agent im Umfeld von Merkel-Sprecher Seibert enttarnt
    Tags:
    Obdachlose, S-Bahnverkehr, Brand, Schöneweide, Berlin, Deutschland