19:58 24 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    42118
    Abonnieren

    Mindestens 30 Menschen sind bei einem Terroranschlag in as-Suweida im Süden Syriens ums Leben gekommen.

    Ein Selbstmordattentäter habe sich am Mittwochmorgen in der Nähe von einem Markt in der Stadt as-Suweida in die Luft gesprengt.

    Die syrische Armee habe dabei zwei Attacken von Selbstmordattentätern der Terrormiliz IS* („Islamischer Staat“; auch Daesh) vereitelt, wobei sie diese vor der Zündung eines Sprengsatzes eliminiert habe.

    ​„30 Tote, (es gibt) auch Verletzte bei einem Selbstmordanschlag in der Provinz as-Suweida im Süden Syriens“, so eine Polizeiquelle gegenüber Sputnik.

    Die Agentur Sana spricht bereits von 32 Toten. Laut den jüngsten Angaben wurden 38 Menschen getötet und mehr als 30 Personen verletzt.

    ​*Islamischer Staat (IS, auch Daesh) — eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: US-Koalition bombardiert Dorf und Regierungstruppen - mehrere Tote
    Syrien: Zehn Tote nach erneutem Angriff der US-geführten Koalition – Sana
    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Tags:
    Tote und Verletzte, Selbstmordattentäter, Terroranschlag, Explosion, Terrormiliz Daesh, Syrien