17:02 20 August 2018
SNA Radio
    Polizisten am Ort der Geiselnahme in Los Angeles

    Los Angeles: Geisel von einem Polizisten erschossen

    © REUTERS / Andrew Cullen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3416

    In Los Angeles hat in der vergangenen Woche eine Geiselnahme stattgefunden, bei der ein Schusswechsel zwischen dem Geiselnehmer und Polizisten stattgefunden hat. Nun haben Gerichtsmediziner herausgefunden, dass eine der Geiseln nicht von Hand des Verbrechers gefallen ist.

    Am 22. Juli hatte ein junger bewaffneter Mann im Supermarkt “Trader Joe’s” Geiseln genommen. Einige Geiseln sind geflohen. Nach einem Schusswechsel mit der Polizei, hat sich der Täter namens Gene Atkins den Ordnungshütern gestellt.

    Bei der Geiselnahme kam eine Frau ums Leben. Gerichtsgutachter haben nun bekanntgegeben, dass die 27-jährige Melyda Corado, die in dem Supermarkt arbeitete, bei dem Schusswechsel zwischen dem Geiselnehmer und Polizisten erschossen wurde.

    Die Kugel, die das Opfer tödlich getroffen hatte, sei aber nicht vom Geiselnehmer, sondern von einem Polizisten abgefeuert worden. Das teilte der Polizeichef Michael Moore mit. Die Kugel habe die junge Amerikanerin am Arm und Oberkörper tödlich verletzt.

    “Es tut mir Leid, aber das Gerichtsgutachten hat festgestellt, dass eine Kugel eines Polizisten Frau Corado getroffen hat, als sie das Supermarkt verließ und in unmittelbarer Nähe vom Täter war”, sagte Moore bei einer Pressekonferenz am Dienstag. 

    Im Gericht wurden dem Geiselnehmer 30 Klagepunkte, darunter auch Mordanschlag, vorgelegt.

    Der 28-jährige Gene Evin Atkins habe früher in seinem Haus im Süden von Los Angeles auf seine 76-Jahre alte Großmutter geschossen und sie verletzt. Danach sei er mit seiner Freundin, die mit einer Kugel abgeschürft worden war, mit seinem Auto geflohen.

    Nach dem Schusswechsel mit den Polizisten habe Atkins den Supermarkt betreten und 40 Menschen als Geiseln genommen, teilt die Polizei mit.

    Tags:
    Zufall, Mord, Erschießung, Frau, Geiselnahme, Geisel, Polizist, Polizeigewalt, Kalifornien, Los Angeles, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren