08:06 21 August 2018
SNA Radio
    Ein britischer Pass und Euro-Scheine (Symbolbild)

    England: Hungrige Hündin ruiniert ganzen Familienurlaub – FOTOs

    CC BY 2.0 / Christopher Elison / Closeup of UK passport and Euro notes
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3613

    Die Familie Arundell aus Winchester (Großbritannien) hat ihren Urlaub auf Mallorca knapp vor der Anreise stornieren müssen. Der Grund: Die Familienhündin Bailey hatte die Reisepässe der Kinder zerkaut. Das teilte die Zeitung „Daily Mail“ mit.

    Wie es heißt, hat Ella Arundell die Koffer gepackt und die Reisepässe einfach auf die Seite gelegt.

    Danach sei sie schlafen gegangen. Die Hündin soll indes die Zeit nicht „vergeudet“ haben, sich die Pässe geschnappt und über Nacht daran ausgetobt haben.

    ​Am nächsten Morgen erwartete die Familie eine Überraschung – Die Cockerspaniel-Dame hatte die Reisepässe der Kinder zerbissen. In den kommenden zwei Tagen versuchte die Familie, das Problem zu lösen, jedoch erfolglos. Die Zeit vor dem Abflug war für die Besorgung von Ersatzpässen nicht ausreichend – denn dafür sind in England sieben Werkstage erforderlich.

    Die Familie versuchte, das, was von den Reisedokumenten übrig geblieben war, zusammenzukleben. Doch erklärte man ihr am Flughafen Bournemouth, solche Dokumente würden nicht akzeptiert werden.

    Schließlich musste die Familie die Reise stornieren und erlitt dadurch einen Schaden von 2800 Euro.

     

    Zum Thema:

    Hund scheut kein Opfer und rettet sein Frauchen vor Schlangenbiss
    Melonen-Genießer: Hund begeistert Nutzer - VIDEO
    Dieser Hund wird viral: Unglaubliches Röhren – Shiba ist glücklich – VIDEO
    Witziger Hund ruiniert Panorama von Google Maps und wird ein Star
    Tags:
    Hündin, Urlaub, Daily Mail, Großbritannien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren