03:21 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Polizisten vor der US-Botschaft in Peking nach der Explosion

    Explosion vor US-Botschaft in Peking - Verdächtiger festgenommen

    © REUTERS / Thomas Peter
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 105
    Abonnieren

    Die Pekinger Polizei hat im Stadtbezirk Chaoyang einen Mann festgenommen, in dessen Händen vermutlich ein Feuerwerk explodiert war. Dies teilte die Polizei im sozialen Netzwerk Weibo mit.

    „Der Mann (…) hatte vermutlich ein Feuerwerk angezündet. Es erfolgte eine Explosion. Der Mann erlitt eine Handverletzung, er ist außer Lebensgefahr“, hieß es. Außer dem Verletzten, der mittlerweile festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht worden sei, seien keine anderen Personen betroffen worden.

    Laut Polizeiangaben ist der 26-Jährige Einwohner der Inneren Mongolei.

    Wie die Agentur AP zuvor unter Berufung auf Augenzeugen gemeldet hatte, habe sich eine Explosion vor der US-Botschaft in Peking ereignet.

    Weiteren Meldungen zufolge habe die Polizei eine Frau festgenommen, die vor dem US-Botschaftshaus in Peking eine Selbstverbrennung versucht haben soll.

    Die Zeitung „South China Morning Post“ schrieb unter Berufung auf einen Sprecher der US-Botschaft, dass keiner der Mitarbeiter der diplomatischen Mission durch die Explosion zu Schaden gekommen sei.

    Auf die Bitte von Sputnik hin, die Information über die Explosion zu bestätigen, teilte die US-Botschaft mit: „Die Situation ist noch nicht klar genug.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    CSU-Veteran Stoiber wegen Russlandfreude vom Publikum beklatscht – Grünen-Chefin Baerbock opponiert
    Totale Kontrolle: „Container“ ortet Nato-Flugzeuge in Europa und Asien
    Russland: Weltweit stärkster Atom-Eisbrecher beginnt seine Probefahrt in der Ostsee – Video
    Tags:
    Festnahme, Verdächtiger, Explosion, Botschaft, US-State Department, USA, China, Peking