18:25 17 November 2018
SNA Radio
    Russlands Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in Syrien (Archiv)

    Russische Militärs machen Terroristendrohne in Syrien unschädlich

    © Sputnik / Ramil Sitdikow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31103

    Russische Soldaten haben eine weitere Drohne zerstört, die vom Territorium der Terroristen gestartet und auf den Militärstützpunkt Hmeimim gerichtet war. Dies gab der Leiter des Russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Generalmajor Alexej Zygankow, am Montag bekannt.

    „In der Dunkelheit des 29. Juli entdeckten die Mittel für die Luftraumkontrolle des russischen Luftstützpunkts Hmeimim eine Drohne, die vom unter der Kontrolle der Milizen stehenden Territorium gestartet wurde“, sagte Zygankow auf einem Briefing.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Neuer Nachtangriff: Wie lange hält russische Syrien-Basis noch durch?

    Das Flugobjekt sei von russischen Luftverteidigungssystemen in sicherer Entfernung von der Basis abgeschossen worden.

    Opfer oder Schäden gebe es nicht, die Luftwaffenbasis setze ihre Arbeit regulär fort, betonte Zygankow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Russische Militärs schießen Terroristendrohne bei Hmeimim ab
    Syrien: Unbekannte Drohnen bei Hmeimim abgeschossen
    Syrien: Russische Raketenabwehr schießt Terroristen-Drohne bei Hmeimim ab
    Tags:
    Luftstützpunkt, Terroristen, Luftabwehr, Drohne, Luft- und Weltraumkräfte, Das Russische Zentrum zur Versöhnung von Kriegsparteien, Alexej Zygankow, Hmeimim, Syrien, Russland