05:40 19 August 2018
SNA Radio
    Soldat von Tadschikistan bei Übungen (Archivbild)

    Tod von Rad-Touristen in Tadschikistan: IS bekennt sich zu Attentat

    © Sputnik / Witaliy Belousow
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 546

    Die Terrorgruppierung „Islamischer Staat“* hat die tödliche Attacke auf ausländische Touristen in Tadschikistan für sich reklamiert. Dies teilte die Organisation SITE Intelligence Group mit, die Aktivitäten radikaler Gruppierungen im Internet verfolgt.

    Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Sonntag in der südtadschikischen Provinz Chatlon im Bezirk Danghara.

    Bei den getöteten Rad-Touristen handelt es sich um zwei US-Bürger, einen Schweizer und einen 56-jährigen Niederländer; drei weitere ausländische Touristen wurden verletzt, wie der Pressedienst des tadschikischen Innenministeriums mitteilte. 

    Am Montag wurden bei der Jagd nach den Tätern drei Terroristen getötet, die an dem Anschlag teilgenommen haben sollen. Es wurden auch einige Verdächtige festgenommen.

    * Eine in Russland verbotene Terrorgruppierung

     

    Zum Thema:

    Syrische Armee zerstört größte IS-Hochburg in Deraa
    Neue US-Strategie in Afghanistan: Taliban behalten Kontrolle über eroberte Gebiete
    USA verkünden Sturz von IS-„Kalifat“
    Selbstmordanschläge in Südsyrien: Schon über 200 Tote
    Tags:
    Terroristen, Touristen, Anschlag, SITE Intelligence Group, Islamischer Staat, Tadschikistan
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren