23:24 18 November 2018
SNA Radio
    Hungernde Kinder in Äthiopien (Archivbild)

    WWF: Erdressourcen bereits komplett aufgebraucht

    © AFP 2018 / Pressens Bild/ Lars Astrom
    Panorama
    Zum Kurzlink
    141053

    Die Menschen haben die natürlich verfügbaren Ressourcen der Erde für dieses Jahr bereits komplett aufgebraucht und müssen ab jetzt Vorräte anzapfen. Der sogenannte Erdüberlastungstag (Earth Overshoot Day) fällt in diesem Jahr nach Angaben der Umweltschutzorganisation WWF auf den heutigen Mittwoch.

    Der Ökoschuldentag, an dem die menschliche Nachfrage an natürlichen Ressourcen das Angebot und die Kapazität der Erde zur Erneuerung dieser Ressourcen übersteigt, wird eigentlich jährlich errechnet. Doch noch nie hat die Menschheit so früh begonnen, den Rest des Jahres auf Öko-Pump zu leben.

    In den 1970ern Jahren entfiel der „Earth Overshoot Day“ auf Dezember, in den 2000ern auf Oktober, im vergangenen Jahr bereits auf den 2. August.

    Umweltschützer bestimmen jährlich den Erdüberlastungstag, indem sie den Verbrauch von Holz, Tieren, Boden und anderen Rohstoffen sowie den CO2-Ausstoß in Betracht ziehen. Das Ziel ist es, einen schonenderen Umgang mit natürlichen Ressourcen anzumahnen.

    „Die anthropogene Belastung zu reduzieren und den Ökoschuldentag näher zum Jahresende zu verschieben — das steht in unserer Macht“, sagte WWF-Sprecher Pawel Bojew. „Heute werden rund 30 Prozent aller Lebensmittel weggeworfen. Könnten wir diesen Anteil halbieren, würde der  Erdüberlastungstag elf Tage später eintreten.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Forscher warnen: Das Universum kann jederzeit sterben
    Wegen Hitze: Forscher prophezeien fünffache Erhöhung der Sterberate bis 2080
    Quanten-Katastrophe abgesagt
    Tags:
    World Wildlife Fund (WWF), Russland