23:22 09 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1011146
    Abonnieren

    Ein Russe ist in seiner Wohnung im Badezimmer ausgerutscht und dabei so unglücklich gefallen, dass er sich den Stiel der Klobürste durch das rechte Auge in den Kopf rammte. Der Unfall, den russische Medien beschreiben, ereignete sich in Moskaus Vorort Istra.

    Der 60-Jahrige wurde zwar ins Krankenhaus gebracht, konnte jedoch nicht gerettet werden.

    Die Ärzte wollten den Berichten zufolge den Schädel des Mannes öffnen, um die Bürste entfernen zu können. Doch die Verletzungen waren zu schwer, zumal zusätzlich gebrochene Gesichtsknochen das Hirn zusätzlich geschädigt hatten. Der Patient fiel ins Koma, in dem er wenige Tage später starb.

    Der Unfall dürfte ein heißer Kandidat für den Darwin Award oder die Liste der ungewöhnlichsten Todesfälle sein., konstatiert das deutsche Portal Tag24.de.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Durchs Klo in die Freiheit? – Gefangenen-Ausbruch in Tennessee
    WC-Albtraum: Das entdeckte Mann in seiner Toilette - FOTO
    Mega-Airbus kann man schrotten: Hier kommt der Jumbo aller Jumbos
    Corona-Krise: Will der Rechtsstaat eine Anwältin wegen Verfassungsklage einschüchtern?
    Tags:
    Toilette, Krankenhaus, Moskau, Russland