23:09 16 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31222
    Abonnieren

    Zwei Selbstmordattentäter haben sich am Freitagmorgen an einer Moschee im Osten Afghanistans in die Luft gesprengt. Bei dem Anschlag wurden 15 Menschen getötet und weitere 40 verletzt, wie die afghanische Agentur Pajhwok Afghan News (kurz PAN) berichtet.

    Wie die Agentur via Twitter mitteilte, haben die Selbstmordattentäter während des Morgengebets eine Moschee in Gardēz, der Hauptstadt der Provinz Paktia, angegriffen.

    ​Indes ist die Zahl der Toten nach Polizeiangaben auf 20 gestiegen.

    Zugleich berichten Augenzeugen laut dem TV-Sender „Tolo News“ von mindestens 30 Toten und 100 Verletzten.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12-Punkte-Plan für die Ukraine – der Skandal von München, den keiner mitbekam
    „Immer kontrovers“: Erdogan hält US-Äußerungen zu Syrien für unglaubwürdig
    Iran erstmals in seiner Geschichte nicht vom Öl abhängig – Ruhani
    Russische Ex-Präsidentschaftskandidatin Sobtschak veröffentlicht Oben-ohne-Foto
    Tags:
    Moschee, Tote, Verletzte, Anschlag, Pajhwok Afghan News, Tolo News, Afghanistan