17:07 20 August 2018
SNA Radio
    Meteorit (Symbolbild)

    Nasa: Meteorit über US-Basis explodiert – Militär schweigt

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    814710

    Das Nasa-Labor für reaktive Bewegung und der Leiter des Informationsprojekts über nukleare Waffen haben über die Explosion eines Meteorits nahe einem US-Stützpunkt in Grönland berichtet. Die Lenkwaffen-Warn-Basis selbst hat jedoch nichts über den Vorfall gemeldet.

    Der Direktor des Nuklearen Informationsprojekts für die Föderation amerikanischer Wissenschaftler, Hans Kristensen, gab Informationen über die Explosion eines Meteors nur einige Dutzende Kilometer über dem US-Militärstützpunkt Thule bekannt.

    Andere Sputnik-Artikel: "Ich dachte, ein Ufo": Meteoritenabsturz in Russland auf VIDEOs eingefangen>>>

    „Ein Meteor ist mit 2,1 Kilotonnen Kraft 43 Kilometer über dem Lenkwaffen-Frühwarnradar auf dem Luftstützpunkt Thule explodiert. Wir sind immer noch hier, also haben sie (die Militärs in Thule — Anm. d. Red.) richtigerweise festgestellt, dass es kein russischer Erstschlag war. Fast 2000 Atomwaffen (in der ganzen Welt – Anm. d. Red.) sind in Startbereitschaft“, schrieb Kristensen auf seiner Twitter-Seite unter Berufung auf einen Forscher aus dem Nasa-Labor für reaktive Bewegung (Jet Propulsion Laboratory).

    Das Labor berichtete ebenfalls über ein Objekt, das sich am 26. Juli nahe Grönland mit einer Geschwindigkeit von 24,4 Kilometern pro Sekunde bewegt haben soll.

    Laut Informationen von Business Insider gaben keine der drei US-Militärbasen in Thule eine öffentliche Mitteilung über den Vorfall ab.

    Zum Thema:

    Wie aus dem Nichts: 100-Meter-Asteroid schrammt knapp an Erde vorbei
    Seit 2010 vermisster Asteroid nähert sich nun der Erde
    Asteroid explodiert über Afrika – Nasa
    Tags:
    Meteorit, Explosion, US-Militärstützpunkte, Nuclear Information Project, Hans Kristensen, Thule, Grönland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren