11:31 17 November 2018
SNA Radio
    Rick Zombie Boy Genest

    Lady Gaga entschuldigt sich für Worte zu „Zombie Boy“-Selbstmord – Netz reagiert

    © AP Photo / Felipe Dana
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9178

    Nachdem der Manager von Rick Genest die Selbstmord-Erklärung bestritten hat, kommentiert Lady Gaga ihre früheren Worte zum Tod des „Zombie Boy“. Ihre Fans haben dazu allerdings ihre eigene Meinung.

    Lady Gaga entschuldigte sich online dafür, dass sie den Tod des kanadischen Körperkünstlers und Models Rick „Zombie Boy“ Genest als Selbstmord bezeichnet hatte.

    „Aus Respekt vor Ricks Familie, Rick und seinem Vermächtnis entschuldige ich mich, wenn ich zu früh gesprochen habe, da es keine Zeugen oder Beweise gab, die einen Schluss für die Todesursache rechtfertigen würden. Ich wollte in keiner Weise eine ungerechte Schlussfolgerung ziehen. Mein tiefstes Beileid an seine ganze Familie und Freunde“, schrieb Lady Gaga auf ihrer Twitter-Seite.

    Dann fuhr sie fort und erinnerte sich an ihre Zusammenarbeit mit dem verstorbenen Model an dem Lied „Born This Way“.

    „Die Kunst, die wir geschaffen haben, war mir heilig, und ich war emotional, er war ein unglaublicher Künstler, und seine Kunst und sein Herz werden weiterleben. Ruhe in Frieden, Du schöne Seele.“

    In ihrem inzwischen gelöschten Beitrag am 3. August hatte sie behauptet, Genest habe sich das Leben genommen, und bezeichnete seinen Tod als „ mehr als erschütternd“. Zudem rief sie ihre Fans dazu auf, das Thema psychische Gesundheit ins Rampenlicht zu rücken.

    „Wenn du leidest, dann rufe heute einen Freund oder die Familie an. Wir müssen uns gegenseitig retten“, schrieb sie.

    Lady Gagas Online-Entschuldigung für die Selbstmord-Vermutung provozierte eine Handvoll emotionaler Kommentare, wobei viele Fans behaupteten, ihre Worte seien „völlig verständlich“.

    „Es ist in Ordnung, du hast einen lieben Freund verloren. Ein Kommentar wie dieser ist (…) völlig verständlich (und es wurde damals für eine Tatsache gehalten).“

    „Dein Respekt vor buchstäblich jedem ist bewundernswert.“

    „Jeder weiß, dass du die besten Absichten hast, ich bin sicher, seine Familie wird es verstehen. Dein Herz ist das reinste der Welt.“

    „Du hast nichts falsch gemacht. Du wolltest nur helfen.“

    Am Freitag stürzte sich der 32-jährige Genest aus seiner Wohnung im dritten Stock in Montreal. Die Polizei stufte es als Selbstmordversuch ein.

    Genests Manager Karim Leduc sagte der Zeitschrift „People“, dass Rick aus Versehen heruntergefallen sein könnte, nachdem er sich beim Rauchen einer Zigarette zu weit über den Balkon gelehnt hatte.

    „Er ist nicht jemand, der, wie wir glauben, Selbstmord begehen würde (…), weil er sehr rücksichtsvoll gegenüber anderen ist“, fügte Leduc hinzu.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Entschuldigung, Selbstmord, Tod, Twitter, Lady Gaga, Rick Genest, Kanada