17:03 20 August 2018
SNA Radio
    Metro Valencia (Symbolbild)

    „Ihr seid Sünder“: Deutsche lösen Panik in Metro in Valencia aus – VIDEO

    CC BY-SA 2.0 / Juan Enrique Gilardi / Metro y Tranvías Europa 2014: Valencia
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41478

    Die spanische Polizei hat neun deutsche Bürger festgenommen, die in der U-Bahn von Valencia religiöse Propaganda betrieben und damit Panik ausgelöst haben. Das meldet die Agentur Europa Press am Montag.

    Die Deutschen führten laut der Agentur ihre Aktion in der Nacht zum Sonntag in einem Zug durch, der zwischen den Stationen Xàtiva und Alameda in der Stadtmitte fuhr.

    Laut Augenzeugen skandierten die „Prediger“ Parolen wie „Ihr werdet in der Hölle brennen“, „Ihr seid alle Sünder und werdet sterben“ und „dieser Zug ist voll mit Sünden, Drogen und Alkohol“, meldet Europa Press.

    Die „Prediger“ lösten damit eine Panik aus, da einige Fährgäste diese Aktion für eine Bedrohung hielten. Eine Frau soll sich am Bein verletzt haben als sie aus dem Zug ausstieg.

    Ein Video der Aktion wurde in den sozialen Netzwerken veröffentlicht. Darauf sind Panik unter den Fahrgästen und einige religiöse Parolen der Festgenommenen zu hören.

    Am Sonntag habe der Richter die Festgenommenen in Haft gelassen und eine Summe von 12.000 Euro für die Freilassung gegen Kaution festgesetzt, so die Agentur. Die Ermittlung werde fortgesetzt.

    Zum Thema:

    „Der Koran verbietet Selbstmord: Wer lügt und wer hält Wort?“ – Philosophie im HipHop
    Katholischer Bischof: Würde für Migranten alle Kirchen in Moscheen verwandeln
    Rätselhafte Jesus-Reliquie: Turiner Grabtuch soll eine Fälschung sein
    Gläubige leben länger als Atheisten – Studie
    Tags:
    Parolen, verletzt, Zug, Fahrgäste, Panik, Propaganda, Religion, Deutsche, U-Bahn, Valencia, Spanien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren