04:49 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Deutsche Polizei (Symbolbild)

    Brandenburg: Asylbewerber belästigen Frauen und greifen Polizisten an

    © AFP 2018 / Bernd Thissen/dpa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4740296

    Im brandenburgischen Lübben soll es zu einer schweren sexuellen Belästigung und einem tätlichen Übergriff gegen einen Polizisten gekommen sein, wie die lokale Polizei berichtete.

    Demnach waren drei Frauen im Alter von 28, 31 und 34 Jahren kurz nach Mitternacht am Mittwoch nahe der Spreelagune mit Fahrrädern unterwegs und dort von zwei Männern (19 und 25) angesprochen worden.

    Laut dem Polizeibericht soll der 19-Jährige einer der Frauen an den Kopf gegriffen und ihr einen Kuss aufgezwungen haben. Eine andere Frau soll dazwischen gegangen, jedoch von dem zweiten Mann von hinten angegriffen, gewürgt und weggezogen worden sein. Nur mit einem Tritt habe die Frau den Angriff abwehren können. 

    Die Männer hätten den Tatort verlassen, seien aber von der Polizei festgenommen worden. Bei der Festnahme habe der jüngere vergeblich versucht, zu fliehen. Der 25-Jährige hingegen habe einen Beamten angegriffen und auf ihn eingeschlagen. Der Polizist soll daraufhin medizinisch behandelt worden sein.

    Der Polizei zufolge handelt es sich bei den Tätern um zwei Asylsuchende aus Afghanistan. Die Asylbewerber hätten unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen sexueller Nötigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Was läuft falsch? – „Wenn dümmere Politiker Rechtsradikalen hinterherlaufen“
    Flucht ins Saarland – Droht Deutschland im Westen eine neue Einwanderungswelle?
    Rückkehr syrischer Flüchtlinge: Keine Schritte seitens Berlins – Russlands Außenamt
    Italien wagt Aufstand gegen EU: Schluss mit Politik der offenen Tür
    Tags:
    Übergriff, sexuelle Belästigung, Asylbewerber, Polizist, Polizei, Brandenburg, Deutschland