21:17 02 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8461715
    Abonnieren

    Asma al-Assad, die Frau des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, bei der zuvor ein bösartiger Brusttumor diagnostiziert worden war, hat sich an die syrischen Bürger gewandt. Darüber berichtet der Pressedienst der Administration des syrischen Staatschefs.

    Laut Asma ist sie ein Teil der Bevölkerung, „die die Welt Beständigkeit, Kraft und Bewältigung von Schwierigkeiten gelehrt hat“. „Meine Entschlossenheit nimmt ihren Ursprung in eurer Entschlossenheit und Beständigkeit in all den vergangenen Jahren“, sagte die syrische First Lady.

    Eingang in den Hamburger Standort der Bild-Zeitung (Archivbild)
    © AP Photo / Oliver Fantitsch
    Am Mittwoch war mitgeteilt worden, dass Asma al-Assad in ein Krankenhaus gebracht worden sei. Sie hat einen bösartigen Brusttumor. Der Krebs wurde im Frühstadium entdeckt.

    Die geborene Asma Fauaz al-Akhras kam am 11. August 1975 in London zur Welt. Sie studierte Informatik am King’s College und arbeitete danach als Finanzanalystin für die Deutsche Bank und JPMorgan Chase & Co.

    2000 heiratete sie Baschar al-Assad kurz nach dessen Regierungsantritt. Das Paar hat drei Kinder.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ankara bestellt russische Militärtechnik für eine Milliarde USD – Weitere S-400 Lieferung in Sicht?
    „Antifa. Selbstverständlich“ – SPD und Esken geraten wegen Solidarität in die Kritik
    „Wahrscheinlich sind es die Russen“ – selbst Trump lacht über diese CNN-Meldung
    US-Proteste, G7, Hackerangriff auf Bundestag: EU-Chefdiplomat nimmt Stellung 
    Tags:
    Krankenhaus, Krebs, Syrer, Asma al-Assad, Syrien