06:00 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Eine Frau beim Training

    Achtung! Dieses Mittel gilt als Lebenselixier

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3925

    Bewegungsaktivitäten verringern das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei älteren Leuten und gelten damit als das beste bisher bekannte Mittel gegen das Altwerden. Das ist das Fazit einer aktuellen Studie von Forschern aus der Universität Bristol, die am Donnerstag auf dem Portal „Science Alert“ veröffentlicht wurde.

    An der Studie nahmen demnach 1.600 Menschen im Alter zwischen 60 und 64 Jahren teil. Sie sollen fünf Tage lang Sender für die Herzschlagfolge getragen haben.

    Wie es ferner heißt, haben die Wissenschaftler das Niveau der Bewegungsaktivitäten sowie den Gesundheitszustand analysiert, darunter auch solche Faktoren  von Herzerkrankungen wie den Blutcholesterinspiegel und das Interleukin-6.

    Es soll sich herausgestellt haben, dass bei  Teilnehmern mit hohem Niveau körperlicher Aktivitäten der Biomarker für Herz-Kreislauf-Erkrankungen niedriger gewesen sei als bei jenen, die keine Übungen gemacht hätten.

    Als effizient hätten sich sowohl Kraftübungen als auch aerobe Übungen wie Gehen, Laufen, Schwimmen sowie Radfahren erwiesen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Alterung rückgängig machen: Mitochondrien-Forschung gibt Hoffnung
    Wissenschaftler: Wie Freundschaft Alterung des Gedächtnisses beeinflusst
    So wirkt sich Geschirrspülen auf Ihre Lebensdauer aus – US-Forscher
    Studie: Einfache Wege zur Verlängerung der Lebensdauer
    Tags:
    Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bewegungsaktivitäten, Lebensdauer, US-Fachblatt "Science Alert", Großbritannien