08:05 22 August 2018
SNA Radio
    Polizei in Salisbury

    Salisbury: Explosion in Rüstungsfabrik fordert einen Toten

    © AP Photo / Frank Augstein
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 803

    Bei einer Explosion in einer Rüstungsfabrik im britischen Salisbury ist ein Mensch ums Leben gekommen und ein weiterer schwer verletzt worden, schreibt die britische Zeitung „The Sun“.

    „Der Brand wurde gelöscht. Vor Ort ist ein Erste-Hilfe-Team tätig (…). Ein Mensch ist getötet worden; ein weiterer wurde im kritischen Zustand in ein Krankenhaus gebracht“, zitiert die Zeitung einen Polizeisprecher in der Grafschaft Wiltshire.
    Die Behörden haben zu dem Unfall ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    In dem Betrieb werden unter anderem radarunterstützte Ausrüstungen für Flugzeuge und Schiffe der britischen Streitkräfte hergestellt. Das Betriebsgebäude liegt nur drei Meilen (etwa 4,8 Kilometer) entfernt vom britischen Chemielabor „Porton Down“.

    In Salisbury waren am 4. März nach Angaben der britischen Behörden der ehemalige russische Geheimdienstoffizier und Ex-Doppelagent Sergej Skripal und seine Tochter Julia mit Nervengas vergiftet worden. London macht Russland für den angeblichen Giftanschlag verantwortlich. Moskau hat die Beschuldigung entschieden zurückgewiesen.

    Zum Thema:

    Britische Polizei meldet erneut Vorfall in Salisbury – FOTOs
    Von Salisbury bis Amesbury – wird London wieder Russland verdächtigen?
    Neue Salisbury-Vergiftung: Stecken Londons Geheimdienste dahinter?
    Der Fall Skripal: Es gab keinen „chemischen Angriff“ in Salisbury – Experte
    Tags:
    Explosion, Chemielabor Porton Down, The Sun, Julia Skripal, Sergej Skripal, Salisbury, Großbritannien