12:38 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Der Raketenkreuzer Marschall Ustinow (Archivbild)

    Russische Kriegsschiffe im Mittelmeer eingetroffen

    © Sputnik / Alexander Galperin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    71784

    Der Pressedienstchef der russischen Nordflotte, Wadim Serga, hat das Eintreffen eines Kriegsschiffsverbandes im Mittelmeer bekannt gegeben.

    „Ein Kriegsschiffsverband der Nordflotte bestehend aus dem Raketenkreuzer ‚Marschall Ustinow‘ und dem U-Jagd-Schiff ‚Seweromorsk‘, ist durch die Straße von Gibraltar ins Mittelmeer eingelaufen“, heißt es in der Mitteilung.

    Andere Sputnik-Artikel: Russische Kriegsmarine bekommt Drohnen-Regimenter>>>

    Auf dem Weg in die Region hätten die Besatzungen der Schiffe ihr planmäßiges Kampftraining fortgesetzt. Der Raketenkreuzer „Marschall Ustinow“ habe eine Luftabwehrübung durchgeführt und die Fregatte „Seweromorsk“ habe zusammen mit einem Ka-27-Hubschrauber die U-Boot-Jagd trainiert, so Serga.

    Die Fregatte „Seweromorsk“ bei der Paradeprobe in Kronstadt
    © Sputnik / Alexander Galperin
    Am Dienstag hatten die Schiffe den Ärmelkanal durchquert.

    Am 5. Juli verließ der Schiffsverband den Marinestützpunkt Seweromorsk und überwand seitdem mehr als 6.000 Seemeilen. Diese Gruppe repräsentierte die Nordflotte bei der Marineparade in Kronstadt und nahm zusammen mit Schiffen der Baltischen und der Schwarzmeerflotte an den Übungen in der Ostsee teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mittelmeer: Russische Fregatte entdeckt und eskortiert amerikanisches U-Boot
    Kriegsschiff nimmt Kurs vom Mittelmeer auf Krim – VIDEO
    Russische Raketenschiffe im Mittelmeer eingelaufen
    Tags:
    Übungen, Marschall Ustinow, U-Boot-Jäger Seweromorsk, Nordflotte, Wadim Serga, Gibraltar, Mittelmeer, Russland